Nachrichten

Aktuelle Nachrichten rund um die Themen Corporate Citizenship, Corporate Social Responsibility und nachhaltige Unternehmensführung.


19. Januar 2005

500 Enterprise-Gründungen

Das seit seiner Gründung von UPJ unterstütze Projekt Enterprise hat 500 erfolgreiche Gründungen von Jungerwachsenen auf den Weg gebracht. mehr...


15. Januar 2005

Bilanzrechtsreform bestimmt Einbeziehung ökologischer und sozialer Bezüge in die Berichterstattung

Nach dem Bilanzrechtsreformgesetz vom 4.12.2004 müssen Konzerne und große Kapitalgesellschaften ab 1. Januar 2005 nichtfinanzielle Leistungsindikatoren in ihrem Lagebericht aufführen, wenn sie für das Verständnis des Geschäftsverlaufs oder der Lage von Bedeutung sind. mehr...


15. Januar 2005

Erstes Jahrbuch des Global Compact Deutschland 2004

Wohin steuert der Global Compact? Wie werden die Prinzipien umgesetzt? Dazu bietet das soeben erschienene Jahrbuch u.a. Beiträge von Horst Köhler, Heidemarie Wieczorek-Zeul, Georg Kell, Volker Hauff, Peter Eigen, Peter Ulrich, Ernst Ulrich von Weizsäcker, Elmer Lenzen, Barbara Unmüssig und vielen deutschen "Global Compact- Mitgliedsunternehmen". mehr...


08. Januar 2005

UPJ-Partner Kinderfonds ruft zu Spenden für die Flutopfer auf

"Unfassbar sind die Ausmaße der Katastrophe in Südasien, ausgelöst durch schwere Seebeben und die darauf folgenden Flutwellen. In den Nachrichten werden die Opferzahlen beständig nach oben korrigiert, Millionen von Menschen sind obdachlos, Tausende werden noch vermisst, ganze Landstriche sind verwüstet. Die Überlebenden dieser Katastrophe benötigen dringend unsere Hilfe. Die ständigen Einrichtungen der Salesianer Don Boscos in Südasien leisten diese Hilfe direkt und unmittelbar", so das Team des Kinderfinds, einem der Partner im UPJ-Netzwerk. mehr...


05. Januar 2005

Spendenaktion "Wirtschaft hilft"

Der Bundesverband der Deutschen Wirtschaft (BDI), der Vorsitzende des Asien-Pazifik-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft (APA), Heinrich v. Pierer, und die Verlagsgruppe Handelsblatt (VHB) rufen im Rahmen der der Initiative "Wirtschaft hilft" zu Spenden für die Flutopfer im Pazifik auf. mehr...


30. Dezember 2004

Hauptstadtkongress: Die Berliner Bürgergesellschaft organisiert sich am 15. Januar 2005

Parteiübergreifend wollen verschiedene Netzwerke mehr Berliner zu freiwilligem Engagement für die Zukunft ihrer Stadt aktivieren. Dafür soll auf dem Hauptstadtkongress der Grundstein gelegt werden. Die Einführungsreferate halten Gesine Schwan, Präsidentin der Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder zum Thema "Berlin neu denken!" und UPJ-Botschafter Bernhard von Mutius zum Thema "Vernetztes Bürgerschaftliches Engagement – ein Zukunftsmodell?". mehr...


21. Dezember 2004

Dokumentation von Corporate Volunteering-Projekten in der Region Köln/Bonn

Rund 50 Beispiele von Unternehmen, die sich mit Kompetenz und Personal in der Region Köln/Bonn" engagieren, hat die VIS a VIS Agentur für Kommunikation mit Unterstützung der Stadtsparkasse Köln unter dem Titel "Unternehmensengagement mit Kompetenz und Personal in der Region Köln/Bonn" veröffentlicht. mehr...


20. Dezember 2004

Arbeitsausschuss Gesellschaftliche Verantwortung von Organisationen des DIN gegründet

Am 15. Dezember 2004 fand die konstituierende Sitzung des Arbeitsausschusses "Gesellschaftliche Verantwortung von Organisationen" (NASG-AA 1) statt. Der Arbeitsausschuss besteht aus 28 Mitgliedern, die die Interessen von Wirtschaft, öffentlicher Hand, Gewerkschaften, Verbrauchern, Nichtregierungsorganisationen und Anderer vertreten. mehr...


20. Dezember 2004

Parlamentarische Staatssekretärin Wolf aus dem BMU wendet sich gegen Beliebigkeit bei CSR

In Ihrer Rede auf dem Kongress "Nachhaltiges Wirtschaften 2010" Ende Dezember in Berlin hat sich Margareta Wolf, Parlamentarische Staatssekretärin des Bundesumweltministeriums, gegen eine "Beliebigkeit" im Bereich der unternehmerischen Verantwortung gestellt: "Ich sage aber auch in aller Deutlichkeit, dass wir dabei nicht stehen bleiben dürfen. Es muss dem - leider weit verbreiteten - Eindruck von "Beliebigkeit" der CSR-Aktivitäten entgegen getreten werden. mehr...


20. Dezember 2004

Ein Unternehmen zeigt Flagge - Prävention von Rechtsextremismus als unternehmerische Aufgabe

In einem Aufsatz beschreibt Dr. Herbert Nicolaus, wie das Unternehmen EKO Stahl in Eisenhüttenstadt auf rechtsextremistische und fremdenfeindliche Tendenzen und Gewaltakte in der Gesellschaft reagiert. EKO ist Mitglied bei "Unternehmen: Aktiv im Gemeinwesen", dem von UPJ initiierten Corporate Citizenship-Netz engagierter Unternehmen. mehr...


Artikel 1621 bis 1630 von 1704
<< < 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 > >>

Weiteres zum Thema

UPJ RSS-Feed

Verpassen Sie keine Nachricht - bleiben Sie immer auf dem Laufenden: Der UPJ RSS-Feed benachrichtigt Sie, sobald eine neue Nachricht veröffentlicht wird. Oder folgen Sie uns bei Facebook und Twitter.