Strategies for the Improvement of Working Conditions within Global Supply Chains

03. September 2015

3.-4. September 2015 in Berlin. Auf internationaler Ebene, in den Produktionsländern und in den Abnehmerstaaten versuchen gewerkschaftliche und zivilgesellschaftliche Akteure auf unterschiedlichen Wegen, die Arbeitsbedingungen in globalen Zulieferketten zu verbessern. Diese Strategien werden im Rahmen der zweitätigen Fachtagung analysiert und (selbst-)kritisch diskutiert. Im Vordergrund stehen die Fragen, wie bestehende Ansätze verbessert und verstärkt mit einander verbunden werden können.

Zudem wird untersucht, welche Rolle das Recht und rechtliche Interventionen in diesem Zusammenhang spielen.

Die Tagung wird gemeinsam organisiert vom DGB und dem ECCHR sowie von der Hans-Böckler-Stiftung und der Friedrich-Ebert-Stiftung gefördert.

Die Veranstaltungssprachen sind Englisch und Deutsch mit Simultanübersetzung.


Weiteres zum Thema

Programm der Konferenz

Anmeldung per E-Mail an Susanne.Boehme@fes.de