Online-Nachhaltigkeitsberichterstattung der deutschen HDAX-Unternehmen

09. Oktober 2013

Die Unternehmensberatung nexxar hat in einer umfassenden Studie die Nutzung medienspezifischer Potenziale in Online-Nachhaltigkeitsberichten der 110 HDAX-Unternehmen untersucht (DAX, MDAX, TecDAX). Die Ergebnisse zeigen, dass sich HTML-Berichte vor allem unter den DAX30-Unternehmen mittlerweile fest etabliert haben.

22 von 30 Unternehmen im deutschen Leitindex DAX30 veröffentlichen 2013 eine Online-Version ihres Nachhaltigkeitsberichts, während im MDAX und ganz besonders im TecDAX noch deutlicher Nachholbedarf besteht. Nach dem Arbeitsverständnis der Studie wurden als Online-Nachhaltigkeitsberichte nur solche Publikationen erfasst, die ihre Informationen zumindest überwiegend als Website im HTML-Format aufbereiten. PDFs oder "Blätterkataloge" sind keine Online-Berichte, und wurden entsprechend nicht berücksichtigt. Es wurden sowohl eigenständige HTML-Berichte erfasst, als auch solche, die in die Corporate Website integriert wurden. Ebenso Teil der Analyse waren integrierte Online-Berichte, die Geschäfts- und Nachhaltigkeitsberichte in einer HTML-Publikation kombinieren. Die Datenerhebung erfolgte binnen zwei Wochen zwischen dem 02. und 13. September 2013.

Ergebnisse der Studie:

  • Insgesamt verfügen 21,8% aller HDAX-Unternehmen über einen einen eigenständigen HTML-Nachhaltigkeitsbericht und 5,5% bieten einen integrierten Online-Bericht an. Völlig unbekanntes Land sind Online-Nachhaltigkeitsberichte (ONB) dabei im TecDAX: kein einziges Unternehmen aus dem Technologie-Index veröffentlicht eine HTML-Version des Nachhaltigkeitsberichts.
  • Bei 30% der Online-Berichterstatter fand sich ein Teaser direkt auf der Startseite zum ONB. Selbstverständlicher ist hingegen die Verlinkung des Online-Berichts von der Nachhaltigkeits-Rubrik der Corporate Website. Nur drei Konzerne verlinken von dieser Stelle gar nicht auf ihren ONB.
  • Gerade für das Fachpublikum stellt der GRI-Index eine Art von Orientierungshilfe dar: Er gibt an, wo sich Informationen zu bestimmten Indikatoren im ONB und auf "berichts-externen" Seiten (z.B. dem Online-Geschäftsbericht) befinden. Die Quellen sollten dabei direkt verlinkt werden, damit der Nutzer möglichst schnell zu den relevanten Informationen gelangt. 23 von 30 ONB verfügten über einen integrierten GRI-Index. Von diesen Berichten nehmen 47,8% eine optische Trennung zwischen internen und externen Links vor.
  • Nur elf Unternehmen und damit wenig mehr als ein Drittel bieten die Möglichkeit, die Berichtsseiten schnell und unkompliziert über Social Media-Kanäle zu teilen, und nur in vier Berichten waren die Social-Media-Kanäle des Unternehmens verlinkt.

Das Gros der analysierten Berichte bleibt hinter den medienspezifischen Potentialen zurück, so das Fazit der Studie. Vor allem Nachhaltigkeitsberichte, die in die Corporate Website der Unternehmen integriert sind, schneiden bei Features und Funktionalitäten deutlich schlechter ab.


Weiteres zum Thema

Der komplette Studienbericht kann als PDF kostenlos als per Mail an office@nexxar.com angefordert werden