Leading Across the Organization – Job-Profile von CSR-Verantwortlichen

24. Mai 2013

Zum wiederholten Mal hat das Boston College Center of Corporate Citizenship die Arbeitszufriedenheit, Motivation, berufliche Entwicklung und das Einkommen von CSR-Verantwortlichen untersucht. Für die Studie wurden 603 Personen befragt.

Ergebnisse der Studie:

  • Die Mehrzahl der 603 Befragten arbeitet im mittleren oder höheren Management. Die meisten davon in den Bereichen Community Affairs / Relations (über 15%), Corporate Communications (15%), Corporate Social Responsibility und Corporate Citizenship-Abteilung (über 10%) sowie Public Relations und Public Affairs (über 5%).
  • Die Teilnehmenden haben im Vergleich zu den vorangegangenen Studien ein höheres Bildungsniveau und bringen mehr Arbeitserfahrung mit. 44% der Befragten haben einen höheren Abschluss (Master, MBA, Doktor). Im Vergleich: 2006 verfügten lediglich 38% über einen höheren Abschluss.    
  • Generell herrscht eine sehr hohe Arbeitszufriedenheit unter den Beschäftigten. Über 80% gaben an, mit dem Gehalt, der Reputation ihrer Fima und der Arbeitsplatzsicherheit zufrieden zu sein. Zusätzlich motiviert sie die Möglichkeit durch ihre Arbeit gesellschaftliche Entwicklungen positiv zu beeinflussen. Weniger zufrieden zeigten sich die Befragten mit den Aufstiegschancen. Lediglich etwas über 50% gaben an, mit den Karriereaussichten zufrieden zu sein. Mehr als 25% gaben zudem an, zu wenig Zeit für die Erledigung ihrer Aufgaben zu haben. Über mangelnde Ressourcen klagten mehr als 15%.
  • 45% der Befragten verdienen mehr als 100.000 US- Dollar – ein neuer Höchststand im Vergleich zu den Untersuchungen der Vorjahre. Knapp die Hälfte der Befragten verdient zwischen 50.000 und 100.000 US-Dollar.

Die Ergebnisse der Studie sollen es Beschäftigten im CSR-Bereich ermöglichen, ihre Arbeitsbedingungen mit denen anderer CSR-Verantwortlicher zu vergleichen.


Weiteres zum Thema

Download der Studie

www.bcccc.net