VERBRAUCHER INITIATIVE untersucht Unternehmensverantwortung bei Markenherstellern

27. Januar 2012

Im Anschluss an eine Studie zur ökologischen und sozialen Verantwortung von produzierenden Unternehmen zeichnete die VERBRAUCHER INITIATIVE Markenhersteller für ihr Nachhaltigkeitsengagement aus.

Nachdem in den letzten drei Jahren Handelsunternehmen befragt worden waren, untersuchte die VERBRAUCHER INITIATIVE 2011 erstmalig die sozialen und ökologischen Aktivitäten von produzierenden Unternehmen in den sechs umsatzstärksten Branchen. Dazu zählen die Branchen: Nahrungs- und Genussmittel, Textilien und Schuhe, Möbel, Bau- und Heimwerker-Material, Informations- und Kommunikationstechnologie sowie Gesundheit und Körperpflege. Basis der Befragung ist ein umfassender branchenspezifischer Kriterienkatalog. Der vom Öko-Institut e.V. erstellte Fragebogen betrachtet die gesamte Lieferkette von der Rohstoffgewinnung bis zur Entsorgung.

Ergebnisse der Studie:

  • Die Unternehmen Henkel (in zwei Branchen), Telekom und Unilever wurden als „Nachhaltiger Hersteller 2011“ in Gold ausgezeichnet. Zudem wurden 18 Silber- und 10 Bronzemedaillen vergeben.
  • Soziale und ökologische Aktivitäten werden vor allem im eigenen Unternehmen durchgeführt. In der Lieferkette besteht oft noch Verbesserungsbedarf.
  • Nahrungsmittel- und Körperpflegehersteller zeigen sich überdurchschnittlich engagiert bezüglich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung.

Das Projekt wurde vom Umweltbundesamt und Bundesumweltministerium unterstützt.