Corporate Volunteering als wirkungsvolles Instrument zur Bewältigung gesellschaftlicher Probleme

04. Mai 2010

In Zeiten, in denen Nonprofit-Organisationen mehr denn je auf Unterstützung angewiesen sind, vertrauen amerikanische Unternehmen mehr und mehr darauf, dass Volunteering-Aktivitäten als Mittel für langfristige Veränderungen im Gemeinwesen wirken können. Dies ist eines der Ergebnisse des 2010 Deloitte Volunteer IMPACT Survey.

Mehr als 8 von 10 Unternehmen sind demnach der Ansicht, dass Corporate Volunteering gemeinnützigen Organisationen dabei helfen kann, langfristige soziale Ziele (84%) zu verfolgen und diese zu erreichen.

Ergebnisse der Studie:

  • Die Hauptfaktoren, die Unternehmen berücksichtigen, wenn es darum geht Corporate Volunteering-Aktivitäten festzulegen, sind u.a. das Potenzial zur Lösung eines gesellschaftlichen Problems beizutragen, die Unterstützung der Organisation, damit diese effektiv ihre Arbeit und Funktion erfüllen kann, sowie das Ziel, mehr Adressaten und Bedürftigen zu helfen.
  • Während weithin Wirkungen des freiwilligen Mitarbeiter-Engagements auf Unternehmensentwicklung und Mitarbeitermotivation betont werden, wurden diese unternehmensbezogenen Kriterien in der Befragung eher geringer bewertet.
  • Vor allem das gesellschaftliche Engagement durch Mitarbeiter und deren Know-how und Fachwissen (skills-based Volunteering) wird von den Unternehmen angenommen. 91% der Unternehmen stimmen zu, dass die Fähigkeiten ihrer Mitarbeiter für Nonprofit Organisationen nützlich sind.
  • 60% der befragten Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern skills-based Volunteering-Möglichkeiten an, bei denen diese das Thema frei wählen können. Bei 64% der Befragten sind es Kernthemen des Engagements von Unternehmen, aus denen die Mitarbeiter wählen können.
  • Während fast 70% der Unternehmen ihre Mitarbeiter im Rahmen ihrer Arbeitszeit für ehrenamtliches Engagement freistellen, mangelt es an der Messung und Bewertung von Volunteering-Initiativen. Nur 38% arbeiten gemeinsam mit ihren Partnern im Gemeinwesen an der Entwicklung von Merkmalen zur Messung der Wirkung des Engagements.

Für die Studie wurden Anfang 2010 Interviews mit rund 300 Führungskräften US-amerikanischer Unternehmen geführt, die innerhalb ihrer Organisation in die Vergabe von Spenden und die Entscheidung über Volunteering-Projekte involviert sind.