Ranking: The 100 Best Corporate Citizens 2009

09. März 2009

Das Corporate Responsibility Officer Magazine hat die Ergebnisse seines zehnten jährlichen Corporate Citizenship-Rankings veröffentlicht. Untersucht wurden Unternehmen mit Hauptsitz in den USA.

Dem Ranking liegt eine umfangreiche Auswertung verschiedener Kriterien zur Unternehmensleistung aus den Bereichen "Environment", "Climate Change", "Human Rights", "Philanthropy", "Employee Relations", "Financial" und "Governance" zu Grunde. Die für die Liste untersuchten Informationen stammen durchweg aus öffentlich zugänglichen Quellen.

Ergebnisse des Rankings:

  • Als bestes Unternehmen wurde in diesem Jahr das Pharmaunternehmen Bristol-Myers Squibb ausgezeichnet.
  • Sowohl Bristol-Meyers Squibb als auch HP (5. Platz) zeigen das größte "Comeback". Beide waren im letzten Jahr von der Liste ausgeschlossen.
  • Intel, Mitglied im UPJ-Netzwerk, sowie Cisco und Starbucks sind die einzigen Unternehmen, die in der zenhjährigen Geschichte des Rankings bisher in jedem Jahr als einer der 100 "Best Corporate Citizens" aufgeführt wurden.

Unternehmen, die in den letzten 3 Jahren in einen massiven Skandal verwickelt waren, werden von der Liste ausgeschlossen - auch wenn sie "mathematisch" zu den 100 besten Unternehmen zählen.

Um eine höhere Transparenz zu erreichen, wurde die Untersuchungsmethode im Vorfeld der Auswertung in einer öffentlichen Sitzung zur Diskussion gestellt. Zudem konnten die gelisteten Unternehmen vor Publikation der Liste erstmals die zugrunde liegenden Daten einsehen und überprüfen, ob alle öffentlich zugänglichen Daten einbezogen wurden.