CSR als Unternehmensstrategie in den zusammenwachsenden Märkten Deutschland und Polen

01. September 2006

In einem neuen Projekt des RKW wird der bilaterale Wissenstransfer über CSR zwischen deutschen Unternehmen und ihren polnischen Töchtern fokussiert. Ziel des Projektes ist es, den Erfahrungsaustausch zwischen Unternehmen und Forschungsinstituten anzuregen und den künftigen Führungskräftenachwuchs an Hochschulen für die Bedeutung von sozialem, ökologischem und gesellschaftlichem Engagement zu sensibilisieren.

Zudem wird ein flexibles und modulares Konzept entwickelt, das es auch kleineren Unternehmen mit Auslandsniederlassungen in Polen ermöglicht, geeignete Maßnahmen zu definieren, sie an die Anforderungen in ihrem lokalen Umfeld der Niederlassung in Polen anzupassen und in den betrieblichen Alltag zu übernehmen. Ansatzpunkt sind hier die polnischen Standorte, für die das Konzept erklärt, wie CSR Maßnahmen in kleinen Schritten vor Ort umsetzbar sind und sich soziales Engagement mobilisieren lässt.

Durch die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Forschung sollen die Sichtweisen beider Länder zu CSR transparent gemacht und durch eine Befragung bspw. der Standpunkt der Führungskräfte zu CSR Themen beleuchtet werden. Als Ergebnis soll ein zweisprachiger Leitfaden mit Modulen zur Umsetzung, Checklisten und Praxisbeispielen bis Ende 2006 veröffentlicht werden.


Weiteres zum Thema

Internetseite des RKW zu CSR