Flüchtlinge erfolgreich integrieren: Chancen und Herausforderungen für unternehmerisches Engagement

03. November 2016

Die Integration von Flüchtingen kann fur Unternehmen Chance und Herausforderung zugleich sein. Eine Studie von Roland Berger und dem Netzwerk "Wir zusammen" ermöglicht Einblicke in das Engagement und die Erfahrungen von 132 Unternehmen.

Ergebnisse der Studie:

  • Die Mehrheit der Befragten betrachtet die Flüchtlingssituation als wirtschaftlich relevant und mehr als jedes zweite Unternehmen engagiert sich mit dem Ziel, den eigenen Personalbedarf auch durch Flüchtlinge zu decken.
  • 87 Prozent der Befragten die Mitglied bei "Wir zusammen" sind, haben in der Vergangenheit bereits Flüchtlinge eingestellt. Unter den Nichtmitgliedern ahben 63 Prozent Flüchtlinge eingestellt. In beiden Gruppen sind die Erfahrungen positiv - besonders bei der Reaktion der Belegschaft auf die neuen Mitarbeiter.
  • Die größten Herausforderungen werden im administrativen und rechtlichen Rahmen gesehen. Vor allem der Einstellungsprozess wird als unsicher und langwierig beurteilt.
  • Als zentraler Hebel für eine bessere Integration wird die Ausweitung von Sprachkursen genannt.

Die Studie wird ergänzt um eine Reihe von Empfehlungen für eine bessere wirtschaftliche Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt.

An der Befragung zur Studie nahmen 132 Unternehmen teil. 76 von ihnen sind Mitglieder des Netzwerks "Wir zusammen".


Weiteres zum Thema

Zur Studie