Empfehlungen für Unternehmen zur Steuerung von Risiken und Chancen der SDGs

28. September 2017

Der Earth Security Report 2017 stellt dar, wie Unternehmen Themen, Kennzahlen und Maßnahmen definieren können, die für ein nachhaltiges Wachstum von Bedeutung sind. Der Bericht des Beratungsunternehmens Earth Security Group ist ein jährlich erscheinendes Toolkit, das dabei helfen soll, Unternehmenspraktiken an die Prioritäten der nachhaltigen Entwicklung in den Ländern anzugleichen.

Die Autoren identifizieren 39 spezifische Belastungen für Wirtschaft und Gesellschaft. Zu den weltweit dringlichsten Risiken für Unternehmen im Zusammenhang mit den SDGs zählen die Luft- und Wasserverschmutzung, Arbeitslosigkeit, Probleme der Regierungsführung wie Unsicherheit und Korruption sowie das Wachstum der städtischen Bevölkerung. Der Bericht stellt die Risiken in Indien, China, Südostasien, Lateinamerika und Afrika für jeweils einen Sektor dar: Automobilsektor in Afrika, Pharmazeutische Industrie in Indien, Energieinfrastruktur in China, Unterhaltungselektronik in Südoastasien und Agrarwirtschaft (insbesondere Kaffee) in Lateinamerika. Darüber hinaus geben die Autoren länder- und sektorspezifischen Empfehlungen ab, wie Unternehmen Lösungen für Umwelt- und Sozialprobleme anbieten können, während sie gleichzeitig ihre eigene Anfälligkeit für Risiken, die sich aus diesen Belastungen ergeben, verringern.


Weitere Informationen

Zum Bericht