2017 United Nations Global Compact Progress Report: Unternehmenslösungen für eine nachhaltige Entwicklung

09. Oktober 2017

Der UN Global Compact Progress Report 2017 wurde kürzlich veröffentlicht und zeigt den Beitrag für eine nachhaltige Entwicklung der 9.500 UN Global Compact Unternehmen im vergangenen Jahr. Untersucht werden die Fortschritte bezüglich der Umsetzung der zehn Prinzipien des Global Compact und der Sustainable Development Goals. Außerdem werden zehn zukunftsbezogene Schwerpunkte beleuchtet, in denen ein weiteres Engagement der Unternehmen erforderlich ist.

Hauptergebnisse:

  • 75% der Unternehmen ergreifen Maßnahmen, die sich speziell auf die Förderung der SDGs beziehen und damit eine klare weltweite Unterstützung des Privatsektors für nachhaltiges und verantwortungsbewusstes Wirtschaften demonstrieren.
  • 69% der Befragten geben an, dass ihre CEOs an der Entwicklung und Bewertung von Nachhaltigkeitspolitiken und -strategien beteiligt sind. Die Beteiligung des Vorstands ist seit 2015 um 28% auf 47% gestiegen, was zeigt, dass Nachhaltigkeit in immer mehr Unternehmen an die Spitze der strategischen Agenda rückt.
  • Mehr als 90 % der Unternehmen verfügen heute über Richtlinien und Praktiken in den Bereichen Menschenrechte, Korruptionsbekämpfung, Umwelt und Arbeitsnormen. Allerdings legt eine deutlich geringere Zahl von Unternehmen Ziele fest, führt Wirkungsanalysen an oder überwacht die Leistung.
  • 80% der Befragten geben an, dass der UN Global Compact einen Beitrag zur Förderung von Nachhaltigkeit im eigenen Unternehmen geleistet hat. 57% der Befragten schätzen den UN Global Compact als einen wichtigen Beitrag zur globalen Verbreitung von Nachhaltigkeit im Unternehmen ein.

Der Bericht wurde in Zusammenarbeit mit der DNVGL Group erstellt.


Weiteres zum Thema

Zum Bericht