Unternehmensfortschritt bei den SDGs - Kluft zwischen Denken und Handeln

03. Januar 2018

Seit 2015 führt die Unternehmensberatung Corporate Citizenship eine jährliche Befragung von CSR-Praktikern zu den SDGs und ihren Auswirkungen auf die Wirtschaft durch. Die Ergebnisse der letzten Untersuchung deuten darauf hin, dass die Maßnahmen der Unternehmen zur Erreichung der SDGs möglicherweise ins Stocken geraten könnten.

Die aktuelle Umfrage mit 160 Antworten aus 42 Ländern zeigt, dass das Bewusstsein für die SDGs zwar auf einem historischen Höchststand ist, dass es aber an Maßnahmen mangelt. Nach einem anfänglichen Aktivitätsschub im Jahr 2016 deuten nun mehrere Indikatoren auf eine Verlangsamung des Engagements der Unternehmen im Jahr 2017 hin.

Während 99% der Befragten angaben, dass ihr Unternehmen oder ihre Organisation die SDGs kennt, ist die Zahl derer, die sagen, dass sie keine Absichten haben, Maßnahmen zu ergreifen, auf 20% gestiegen - gegenüber 13% im Jahr 2016. Der Anteil, der angibt, dass sie "aktiv an einer Zusammenarbeit im Zusammenhang mit den SDGs beteiligt sind", ist ebenfalls von 40% im Jahr 2016 auf 33% im Jahr 2017 gesunken.


Weiteres zum Thema

Zur Publikation