UPJ (Druckversion): dt_veranst_detail

2. Deutscher EngagementTag - Engagement. Vielfalt. Demokratie

05. Dezember 2017

5.-6. Dezember 2017 in Berlin. Mit der zweitägigen Veranstaltung soll der Stellenwert von bürgerschaftlichem Engagement als einen zentralen Gelingensfaktor für eine lebendige und demokratische Gesellschaft sichtbar machen und eine Plattform für Diskussionen, Wissenstransfer und Vernetzung für die vielfältigen Akteure aus dem Engagementbereich bieten.

Der 2. Deutsche EngagementTag wird in diesem Jahr gemeinschaftlich vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dem Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement ausgerichtet. Das zweitägige Programm umfasst Workshops, Podiumsdiskussionen mit Expertinnen und Experten, Vorträge sowie einen Markt der Möglichkeiten mit Best Practice Beispielen der Engagementlandschaft.
Folgende Fragen sollen diskutiert werden: Wie kann es zukünftig gelingen, bürgerschaftliches Engagement noch besser zu unterstützen und nachhaltiger zu gestalten? Wie gelingt es, die in unserer Gesellschaft vorhandene Vielfalt zu fördern bzw., diese noch mehr als Chance zu begreifen? Was bedeutet es konkret, Demokratie zu leben, diese zu stärken und Radikalisierungstendenzen entgegenzuwirken? In welchem Verhältnis stehen Engagement, Vielfalt und Demokratie zueinander?

Am Abend des 5. Dezember 2017 wird der Deutsche Engagementpreis im Rahmen der Veranstaltung verliehen wird. Der Deutsche Engagementpreis würdigt als „Preis der Preise“ das freiwillige Engagement der Menschen in unserem Land und all jene, die dieses Engagement durch die Verleihung von Preisen unterstützen.

Veranstalter: Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement.


Weiteres zum Thema

Weitere Informationen zur Veranstaltung