UPJ (Druckversion): nachrichten_detail

5 Jahre Jugendprogramm Think Big: Von Konsumenten zu Gestaltern der digitalen Welt

30. November 2016

Die Digitalisierung eröffnet insbesondere jungen Menschen neue Möglichkeiten für gesellschaftliches Engagement. Dies zeigen die Erfahrungen von Think Big, dem Jugendprogramm der Telefónica Stiftung und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung.

Bild: Telefónica

Unter dem Motto „5 Jahre Think Big – Mach‘s BESSER digital“ haben Bundesministerin Johanna Wanka, Claudia von Bothmer, Head of Corporate Responsibility von Telefónica Deutschland, Heike Kahl, Geschäftsführerin der DKJS sowie Projektmacher Patrick Lühlow im Telefónica BASECAMP darüber diskutiert, welche Kompetenzen junge Menschen im digitalen Zeitalter brauchen.

Vom Spendenmarathon quer durch Europa über Filmprojekte mit Geflüchteten bis hin zu Apps für einen vereinfachten Schulalltag – mit mehr als 3.500 umgesetzten sozial-digitalen Think Big Projekten haben bereits rund 90.000 Jugendliche den Schritt vom Konsumenten zum Gestalter in unserer digitalisierten Gesellschaft gewagt. Damit ist Think Big eines der größten Jugendengagement-Programme Deutschlands.

„Digitale Medien spielen auch in der Bildung eine immer größere Rolle. Initiativen wie Think Big tragen dazu bei, dass Jugendliche unabhängig von ihrer Herkunft diese Chancen der Digitalisierung nutzen können“, sagte Bundesbildungsministerin Johanna Wanka. Allen Menschen die Teilhabe an der Digitalisierung zu ermöglichen, ist auch Telefónica Deutschland ein zentrales Anliegen. Dies machte Claudia von Bothmer, Head of Corporate Responsibility bei Telefónica Deutschland deutlich: „In den vergangenen fünf Jahren haben wir mit Think Big dafür einen wesentlichen Beitrag geleistet, indem wir alle Jugendlichen ermutigen, mit digitalen Technologien kreativ umzugehen und mit ihren Ideen Gesellschaft mitzugestalten.“

Im Anschluss an die Diskussionsrunde hat Bundesministerin Wanka den diesjährigen Think Big Digitalpokal an die Macher von Help-O-Mat überreicht, einer Online-Plattform für ehrenamtliches Engagement. Bereits zum dritten Mal zeichneten die Think Big Programmpartner damit ein herausragendes digitales Projekt aus.

Wie sich fünf Jahre Think Big auf das Engagement von Jugendlichen ausgewirkt haben, berichteten die Experten des Instituts für Medienforschung und Medienpädagogik der Technischen Universität Köln. Sie stellten die Ergebnisse ihrer aktuellen Erhebung zu Think Big vor. So zeigt die Studie, dass Think Big einen digitalen Perspektivwechsel unterstützt und ein Großteil der Jugendlichen im Projekt etwas mit digitalen Hilfsmitteln erstellt. Dabei profitieren insbesondere bildungsbenachteiligte Jugendliche. Die zentralen Ergebnisse sind in der Broschüre „Jung. Sozial. Digital“ zusammengefasst, die zum fünfjährigen Jubiläum des Programms erschienen ist.

Telefónica Germany ist Mitglied im UPJ-Unternehmensnetzwerk.


Weiteres zum Thema

Weitere Informationen zum Engagement von Telefónica

www.think-big.org