UPJ (Druckversion): nachrichten_detail

ING-DiBa AG setzt ein Zeichen zum Welt-AIDS-Tag 2016

01. Dezember 2016

Anlässlich des diesjährigen Welt-AIDS-Tages beteiligt sich die ING-DiBa AG mit einer symbolischen Aktion an ihrem Hauptstandort in Frankfurt.

Bild: ING-DiBa

Die ING-DiBa Mitarbeiter haben am 1. Dezember die Möglichkeit, durch das Anzünden einer Kerze auf dem Gebäude-Vorplatz ihre Solidarität mit an AIDS und HIV erkrankten Menschen zu zeigen und für die AIDS-Hilfe Frankfurt e.V. zu spenden. Außerdem unterstützen auch in diesem Jahr wieder Mitarbeiter der Bank als ehrenamtliche Helfer die „Bärenstark-Aktion“ der Frankfurter AIDS-Hilfe.

Mit der dynamischen Projektion einer symbolischen AIDS-Schleife auf der Gebäude-Fassade des LEO möchte die Bank darüber hinaus ein Zeichen im öffentlichen Stadtbild setzen und an den Welt-AIDS-Tag erinnern. Die Projektion wird von "MAASS-Licht Lichtplanung" geplant und umgesetzt. Das Hamburger Unternehmen für Lichtplanung setzt bereits seit 2015 die Fassadenelemente des LEO durch die Planung eines farbdynamischen Lichtkonzepts in Szene.

„Die ING-DiBa AG möchte im Rahmen ihres gesellschaftlichen Engagements mit dieser Aktion zu Respekt und Akzeptanz für Menschen mit HIV aufrufen,“ schildert Benjamin Papo, verantwortlich für CSR in der ING-DiBa, die Motivation der Bank. „Nach wie vor sinkt die Zahl der Ansteckungen nicht, gleichzeitig sind viele Betroffene von Ablehnung und Ausgrenzung betroffen.“

ING-DiBa ist Mitglied im UPJ-Unternehmensnetzwerk.


Weiteres zum Thema

Weitere Informationen zum Engagement der ING-DiBa