UPJ (Druckversion): nachrichten_detail

Servicestelle Corporate Citizenship: Erster Einsteigerworkshop für potentielle Mittler durchgeführt

01. Dezember 2016

Unter dem Motto „Kümmerer, Brückenbauer, Grenzgänger - Regionaler Mittler für Unternehmenskooperationen werden“ fand am 25. November 2016 in Frankfurt am Main der erste Einsteigerworkshop für potentielle Mittler statt.

Bild: UPJ

Eingeladen waren die Mitglieder der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen und der Initiative Bürgerstiftungen sowie gemeinnützige Organisationen und kommunale Stellen, die in ihrer Region als Mittler für Unternehmenskooperationen aktiv werden und Brücken zwischen Wirtschaft, Staat und gemeinwohlorientierten Akteuren der Zivilgesellschaft bauen möchten.

Ziel der Veranstaltung war es, die Vorstellung der Teilnehmenden über eine mögliche eigene Mittlertätigkeit zu schärfen und sie dabei zu unterstützen, den Weg eines Intermediären einzuschlagen. Der Einladung folgten rund 30 Personen, die sich rege über ihre bisherigen Erfahrungen als Mittler austauschten, sich über mögliche Strukturen, Handlungsfelder sowie über Kompetenzen von Mittlern informierten und überlegten, mit welchen ersten Schritten sie Kooperationen zwischen Unternehmen und Gemeinnützigen auf den Weg bringen können.

Lioba Abel-Meiser, Pressesprecherin des Malteser Hilfsdienst e.V. Frankfurt, gab den Teilnehmenden einen praktischen Einblick in die langjährigen Mittlererfahrungen der Malteser. Sie verdeutlichte dabei ihren „Frankfurter Weg“ vom absoluten Anfänger bis zum erfolgreichen Mittler und resümierte personelle und organisatorische Faktoren, die aus ihrer Sicht dazu beitrugen, erfolgreich als Mittler tätig zu werden und zu bleiben.

Nach dem Motto „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“ waren die Teilnehmenden anschließend aufgefordert, sich selbst auf den Weg zu machen und anhand einer Roadmap „Mission Possible“ eigene Potentiale für eine Mittlertätigkeit in den Augenschein zu nehmen.

Der Workshop wurde von UPJ gemeinsam mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa) und der Initiative Bürgerstiftungen (IBS) durchgeführt und durch das Bundesministerium für Familie, Frau, Senioren und Jugend gefördert. Gastgeber war Freshfields Bruckhaus Deringer LPP, Mitglied des UPJ-Unternehmensnetzwerks.