UPJ (Druckversion): nachrichten_detail

Ausschreibung des Intercultural Innovation Awards 2017

18. April 2017

Die BMW Group und die UN-Initiative "Alliance of Civilizations" (UNAOC) haben mit der Ausschreibung des fünften Intercultural Innovation Awards begonnen. Ausgezeichnet werden Organisationen, die Projekte zur innovativen und nachhaltigen Förderung von interkulturellem Verständnis und der Entschärfung identitätsbasierter Konflikte in der ganzen Welt durchführen. Bewerbungen können bis Mittwoch, 31. Mai 2017, um 17.00 Uhr New York-Zeit eingereicht werden.

Zehn Organisationen erhalten den Intercultural Innovation Award nach einem strengen Auswahlprozess. Die Gewinner erhalten ebenfalls einen finanziellen Beitrag zur Unterstützung der Erweiterung und Replizierung ihrer Projekte. Der erste Preis ist mit USD 40.000 dotiert. Des Weiteren nehmen sie an einem einjährigen Unterstützungsprogramm teil, das Training und den Aufbau von Kapazitäten, erhöhte Visibilität, Zugriff auf ein Netzwerk von Akteuren des Wandels bei interkulturellem Dialog und laufendes, projektspezifisches Mentoring einschließt.

Der seit 2011 verliehene Intercultural Innovation Award ist ein Beispiel für die Rolle, die soziale Verantwortung von Unternehmen innerhalb des Systems der Vereinten Nationen spielen kann. Mit dem übergeordneten Ziel, Menschen durch Hilfe zur Selbsthilfe zu unterstützen, haben die UNAOC und die BMW Group gemeinsam ihre Ressourcen, Zeit und Netzwerke mobilisiert, um damit die Gewinner zu fördern. Dieses Modell der Zusammenarbeit hat erheblich tiefere Auswirkungen, da beide Partner ihre jeweilige Erfahrung einbringen, um nachhaltiges Wachstum bei jedem Projekt sicherzustellen. Der vierte Intercultural Innovation Award erhielt fast 1.000 Bewerbungen aus 120 Ländern.

Die BMW Group ist Mitglied im UPJ-Unternehmensnetzwerk.

 


Weitere Informationen

Weitere Informationen zu den Intercultural Innovation Awards

Weitere Informationen zum Engagement der BMW Group