UPJ (Druckversion): nachrichten_detail

Telefónica Deutschland veröffentlicht CR-Report 2016: Verantwortungsvolle Unternehmensführung in der digitalen Welt

08. Mai 2017

Mit dem Corporate Responsibility Report 2016 bekräftigt das nach Kundenzahl größte deutsche Mobilfunkunternehmen seinen Anspruch, seinen Kunden ein digitales Leben nach ihren eigenen Vorlieben und Wünschen zu ermöglichen. Zugleich will Telefónica Deutschland die wichtigsten Rohstoffe der Digitalisierung – Konnektivität und Daten – verantwortungsbewusst nutzen.

Bild: Telefónica Deutschland

Mit dem CR-Report berichtet das Unternehmen zum zweiten Mal nach dem Zusammenschluss mit der E-Plus Gruppe über die Nachhaltigkeitsaktivitäten im Einklang mit dem international anerkannten Standard der Global Reporting Initiative (GRI) in der Option G4 "comprehensive/umfassend". Im Jahr 2016 hat Telefónica Deutschland die CR-Strategie mit dem Ziel weiterentwickelt, das Engagement noch enger mit dem Kerngeschäft des Unternehmens zu verzahnen. In dem Responsible Business Plan 2020 wurden unter dem Motto "Unsere Zukunft. Unser Anspruch." für die drei Schwerpunktfelder "Verantwortlich wirtschaften", "Leben in der digitalen Welt stärken" und "Umwelt und Klima schützen" übergreifende Zielstellungen für die nächsten Jahre formuliert. Diese sind mit Kennzahlen verknüpft, an denen sich die Fortschritte des Unternehmens messen lassen.

Im Sinne einer verantwortlichen Unternehmensführung achtet Telefónica Deutschland auf eine faire und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Stakeholdern. Das Unternehmen handelt regelkonform im Hinblick auf alle Gesetze, gesellschaftlichen Richtlinien sowie Wertvorstellungen und fördert nachhaltiges Wirtschaften in seiner Lieferkette. Auch die Zufriedenheit der Kunden und Mitarbeiter ist dabei zentral. Bis 2020 möchte Telefónica Deutschland durchgängig gute bis sehr gute Ergebnisse in relevanten externen Bewertungen und in Stakeholderbefragungen erzielen. Zudem fördert das Unternehmen ein nachhaltiges Beschaffungs- und Lieferantenmanagement und hat dafür im Jahr 2016 seine Supply Chain Sustainability Policy vollständig überarbeitet und neue Aspekte integriert, beispielsweise Datenschutz und Antikorruption. Die Lieferanten werden künftig zur Umsetzung dieser Mindestanforderungen verpflichtet.

Bis zum Jahr 2020 sollen über 50 Millionen Menschen von Produkten und Programmen für ein digitales und selbstbestimmtes Leben profitieren. Um auch ältere Menschen mit digitalen und mobilen Medien vertraut zu machen und ihnen den Zugang zu ermöglichen, hat Telefónica Deutschland das Programm "Tablet PCs für Senioren" ins Leben gerufen. Die junge Generation erreicht Telefónica Deutschland mit dem Programm "Think Big",das im Jahr 2016 bereits sein fünfjähriges Jubiläum feiern konnte. Mit mehr als 3.500 Think Big Projekten haben bereits über 98.000 Jugendliche den Schritt vom Konsumenten zum Gestalter unserer digitalisierten Gesellschaft gewagt.

Telefónica Deutschland nutzt digitale Lösungen, um Rohstoffe und Energie einzusparen. Zudem hat das Unternehmen seinen CO2-Ausstoß weiter gesenkt und gibt erneuerbaren Energien den Vorrang. 2016 wurde das Energiemanagementsystem nach ISO 50001 erfolgreich für alle Bürostandorte, Shops und Netzwerkstandorte zertifiziert. Bis 2020 möchte das Unternehmen seine direkten und indirekten CO2-Emissionen gegenüber 2015 um elf Prozent reduzieren. Mit den Green Services können auch die Kunden energieeffizienter und klimafreundlicher handeln. Dazu zählen etwa intelligente Stromzähler (Smart-Meter) oder der Eco-Index zur Bewertung der Umweltauswirkungen von Handys.

Das Unternehmen zeigt, welches Potenzial in intelligenten Datenanalysen für umweltfreundlichere Mobilitätslösungen in deutschen Großstädten liegt und engagiert sich in Forschungsvorhaben und Pilotprojekten gemeinsam mit Unternehmenspartnern, der Wissenschaft und den Kommunen. Klimaschutz in Städten ist dabei aber nur ein Projektbeispiel für die strategischen Wachstumsfelder "Advanced Data Analytics" und "Internet of Things", die Telefónica Deutschland in Zukunft deutlich ausbauen wird.

Telefónica Deutschland ist Mitglied im UPJ-Unternehmensnetzwerk.


Weiteres zum Thema

Zum Bericht

Weitere Informationen zum Engagement von Telefónica Deutschland