UPJ (Druckversion): nachrichten_detail

ISO Social Responsiblity (SR) Advisory Group übermittelt Empfehlungen an das ISO Technical Management Board

22. Mai 2004

Keine Zertifizierungsinstrument, sondern einen Leitfaden, der Unternehmen und Organisationen anleitet, sich verantwortlich zu verhalten, empfiehlt die ISO Social Responsiblity (SR) Advisory Group dem ISO Technical Management Board. ISO könne keine Festlegungen treffen, die nur das Ergebnis politischer Prozesse sein könnten.

Der Leitfaden solle sich u.a. auf die Ergebnisse und die Verbesserung der CSR-Performance konzentrieren, eine einheitliche Terminologie entwickeln, den Unternehmen und Organisationen Hilfestellungen in verschiedenen Kontexten geben, bestehende Instrumente und Tools ergänzen und Methoden und Optionen anbieten, die es den Unternehmen und Organisationen ermöglichen, ihre soziale Verantwortung zu operationalisieren, mit Stakeholdern zu kommunizieren und die Glaubwürdigkeit von CSR zu erhöhen. Nicht zuletzt sollte der Leitfaden in einer verständlichen Sprache verfasst sein. Um mit verschiedenen Stakeholdern in's Gespräch zu kommen, lädt ISO zu einer Konferenz zum Thema am 21. und 22. Juni 2004 in Stockholm ein.


Weiteres zum Thema

Weitere Infos zur Konferenz und zum Thema auf der Seite von ISO