UPJ (Druckversion): forschung_detail

Erst die Hälfte der Bundesländer hat eine umfassende und langfristige Nachhaltigkeitsstrategie - Studie des Wuppertal Instituts

30. Juli 2013

Eine Studie des Wuppertal Instituts im Auftrag der Bertelsmann Stiftung zeigt: Erst die Hälfte aller Bundesländer verfügt über eine umfassende und langfristige Nachhaltigkeitsstrategie; bei der Bearbeitung einzelner Themenfelder gibt es große Unterschiede. Sie zeigt Best-Practice-Beispiele auf, die auch in anderen Ländern einsetzbar wären.

Ergebnisse der Studie:

Die Ziele und Maßnahmen sollten möglichst beteiligungsorientiert, d. h. mit Vertretern aus Politik und Verwaltung, Wirtschaft und Gesellschaft, entwickelt werden. Wichtig sind außerdem eine Orientierung an übergeordneten Strategien auf nationaler und EU-Ebene sowie die Einbindung von Nachhaltigkeitsprozessen auf kommunaler Ebene (sog. Lokale-Agenda-21-Prozesse).


Weiteres zum Thema

Download der Studie