UPJ (Druckversion): forschung_detail

Deloitte Millennial Survey 2014

10. Februar 2014

Laut den befragten Nachwuchsführungskräften verfügen Unternehmen und Regierungen zwar über das Potenzial, die drängendsten Probleme der Gesellschaft zu lösen, nutzen es aber nicht ausreichend. Unternehmen werden insgesamt als positive Treiber für Gesellschaft und Wohlstand gesehen. Dies gilt besonders für die sogenannten Schwellenländer.

Die Befragten in den entwickelten Märkten billigen der Wirtschaft zwar zu, für Wohlstand zu sorgen, zweifeln deren Beitrag zum Allgemeinwohl aber an.

Ergebnisse der Studie:

Für den dritten Deloitte Millennial Survey wurden weltweit über 7.800 gut ausgebildete, berufstätige Vertreterinnen und Vertreter der Generation Y – die auch als Millennials bezeichneten Jahrgänge ab 1983 – zu ihren Erwartungen an Regierung, Wirtschaft und den zukünftigen Arbeitsplatz befragt.


Weiteres zum Thema

Download der Studie