UPJ (Druckversion): forschung_detail

Umwelt- und Kostenentlastung durch umweltverträgliche Beschaffung

06. Oktober 2015

Das Öko-Institut hat die Umwelt- und Kostenentlastung einer umweltverträglichen Beschaffung gegenüber einer konventionellen Beschaffung untersucht und die Ergebnisse auf das Einkaufsvolumen der öffentlichen Haushalte im Land Berlin hochgerechnet. Untersucht wurden die Potenziale von 15 Produktgruppen und Dienstleistungen, die von der öffentlichen Hand häufig und in größeren Mengen beschafft werden.

Zu den untersuchten Produktgruppen und Dienstleistungen gehören Bürogeräte wie Computer oder Drucker ebenso wie Verbrauchsmaterialien wie Papier oder Reinigungsmittel, aber auch die Sanierung von Gebäuden, die Entsorgung von Gewerbeabfall sowie der Einsatz von Baumaschinen.

Ergebnisse der Studie:

Auftraggeber der Studie ist die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin.


Weiteres zum Thema

Zur Studie (Kurz- und Langfassung verfügbar)