UPJ (Druckversion): forschung_detail

Neuer Status-Report zur aktuellen Auseinandersetzung von Aufsichtsräten mit dem CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz

21. November 2017

Das Deutsche Global Compact Netzwerk (DGCN) hat den Status-Report hinsichtlich der Auseinandersetzung von Aufsichtsräten mit dem CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz (CSR-RUG) veröffentlicht. Die Studie vermittelt erstmals ein Bild vom Umgang mit dem neuen Gesetz in deutschen Aufsichtsräten.

Anhand einer Blitzlichtumfrage hat das Deutsche Netzwerk des UN Global Compact in Zusammenarbeit mit Arbeitskreis deutscher Aufsichtsrat (AdAR) und Mazars GmbH zwischen August und Oktober 2017 qualitative, strukturierte Interviews mit ausgewählten Aufsichtsräten von zwölf Unternehmen geführt. Bei den Teilnehmern handelt es sich um Aufsichtsräte von zehn börsennotierten Unternehmen, darunter ein DAX-Unternehmen und zwei mittelständische Unternehmen. Die Interviews wurden anonymisiert ausgewertet.

Im Fokus der Studienergebnisse steht die Einschätzung der Aufsichtsräte zur Relevanz des CSR-RUG für Unternehmen sowie zur Reichweite ihrer Prüfpflicht, zu Auswirkungen auf Governance-Systeme in Unternehmen und den größten Herausforderungen bei der Umsetzung.


Weiteres zum Thema

Zum Status-Report