UPJ (Druckversion): forschung_detail

Corporate Citizenship: Einstellungen führender US-Unternehmerpersönlichkeiten

21. Dezember 2007

Die positiven Einstellungen zu Corporate Citizenship unter führenden Persönlichkeiten amerikanischer Unternehmen stimmen noch nicht mit deren tatsächlichem Engagement überein. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Center for Corporate Citizenship des Boston College und der Hitachi Foundation.

Die Kluft zwischen Werten, denen sich Unternehmen verschreiben, und dem, was sie tatsächlich tun, ist nach Aussage der Autoren die wichtigste Erkenntnis der Studie "The Status of Corporate Citizenship 2007 – Time to Get Real: Closing the Gap Between Rhetoric and Reality".

Ergebnisse der Studie:

Neben der Einstellung amerikanischer Führungspersönlichkeiten zu Corporate Citizenship wurden weitere Themen untersucht, u.a. treibende Kräfte, Nutzen und Management von Corporate Citizenship sowie der Einfluss auf unternehmerische Stakeholder. Insgesamt wurden im Rahmen der Studie 751 Führungskräfte von Unternehmen sämtlicher Größen befragt.


Weiteres zum Thema

Download der Studie als PDF (952kb)

Internetseite des Center for Corporate Citizenship am Boston College