UPJ (Druckversion): diplom_detail

Corporate Volunteering: Eine Nutzenanalyse aus Unternehmenssicht

27. Oktober 2010

Diplomarbeit am Lehrstuhl Personalwirtschaft und Organisation der Otto-Friedrich Universität in Bamberg. Alexander Hain, 2010.

Abstract
Soziale Verantwortung für Mitarbeiter, Kunden und Gesellschaft ist längst fester Bestandteil einer seriösen Unternehmenskultur. Viele Firmen haben deshalb ihr gemeinnütziges Engagement in den letzten Jahren gewandelt. Statt passiv auf Spendensammler zu warten, planen sie gezielt ihre Aktivitäten zusammen mit gemeinnützigen Organisationen. So wurden innovative Formen bürgerschaftlichen Engagements wie das vielseitig gestaltbare Corporate Volunteering zunehmend beliebter. Die Mitarbeiter der Unternehmen spielen dabei eine zentrale Rolle. Während die Unternehmen das Engagement fördern, anregen oder unterstützen, leisten sie die eigentliche Freiwilligenarbeit für soziale, ökologische oder kulturelle Zwecke.

Der Autor untersucht mit Hilfe einer Nutzenanalyse und Fallstudienuntersuchung, wie dabei eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten entstehen kann und welchen konkreten Nutzen Unternehmen durch die verschiedenen Formen des Corporate Volunteering haben.

Die durchgeführte Untersuchung konnte zudem identifizieren worauf bei der Förderung geachtet werden muss und wo die Einschränkungen bei der Förderung liegen. Darüber hinaus konnten Erklärungen für das Hervorbringen der jeweiligen Nutzenart gegeben werden und somit die Wirkungsweise des Corporate Volunteering auf das Unternehmen und auf den betriebswirtschaftlichen Nutzen verdeutlicht werden.

Die Fallstudienuntersuchung und die Nutzenanalyse haben außerdem gezeigt, dass die Schulung und Förderung von fachlicher Kompetenz, Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit durch Corporate Volunteering nicht mit professionalisierten Seminaren und Schulungen zu vergleichen sind. Corporate Volunteering kann auch nicht die gängigen Methoden zur Personalbeschaffung und Kundenakquisition ersetzen, sondern eignet sich lediglich dazu diese zu unterstützen. Trotzdem können Corporate Volunteering-Formen, die sich besonders gut eignen, gewisse Nutzenarten zu fördern, identifiziert werden.

Betreuer
Prof. Dr. Dodo zu Knyphausen-Aufseß


Weiteres zum Thema

Weitere Informationen zur Arbeit bei Alexander Hain