UPJ (Druckversion): mitglieder_detail

chambiz GmbH

13. Januar 2008

Das IT-Unternehmen chambiz unterstützt seit vielen Jahren mit Zeit und Know-how Organisationen der Jugendarbeit und Jugendberufshilfe. Zu Beginn der 90er Jahre engagierte sich chambiz zunächst durch Spenden an karitative Einrichtungen. Der Wunsch, genauer zu erfahren, wofür die Gelder gebraucht werden und auch die Kernkompetenzen des Unternehmens einzusetzen, führte zu einer Patenschaft mit der Jugendwerkstatt Hochtaunus.

Ziel dieser Partnerschaft des mittelständischen IT-Unternehmens aus Frankfurt am Main mit der Jugendwerkstatt Hochtaunus der "Bildungsstätte Alte Schule Anspach e.V." (basa) ist es, die IT-Qualifikation benachteiligter Jugendlicher zu erhöhen, um damit die Integrationschancen in den ersten Arbeitsmarkt zu verbessern.

Die basa-Jugendwerkstatt qualifiziert und berät jährlich etwa hundert Jugendliche. Um den Jugendlichen die heutzutage auf dem Arbeitsmarkt erforderlichen Computerkenntnisse vermitteln zu können, hat chambiz die Entwicklung des medienpädagogischen sowie des Hard- und Software-Konzept unterstützt, einen Computerraum eingerichtet und übernahm neben der Wartung auch die Computerausbildung der Mitarbeiter des Vereins.

Über dieses Engagement hinaus unterstützt chambiz die Öffentlichkeitsarbeit des basa e.V., betreibt Fundraising für den Verein und stiftet regelmäßig an die "BASA-Stiftung zur Förderung von Jugendarbeit und Jugendforschung". Der Geschäftsführer Michael Zuche ist Sprecher des UPJ-Unternehmensnetzwerkes.

Ansprechpartner:
Michael Zuche, Geschäftsführer


Weiteres zum Thema

Michael Zuche, Geschäftsführer

"Der Mittelstand ist der viel beschworene Motor der deutschen Wirtschaft. Seine soziale Kompetenz ist unbestritten, wenn auch immer ein wenig im Windschatten der 'Global Player'. Die kleinen und mittelständischen Unternehmen sind im übrigen auch großzügiger als die großen, wie sich an ihrem Engagement und Spendenaufkommen sehen lässt."

Internetseite chambiz