UPJ (Druckversion): mitglieder_detail

SAP SE

21. Januar 2011

Als weltweiter Marktführer für Unternehmenssoftware begreift SAP Nachhaltigkeit als wichtiges Strategieziel und setzt sich dafür ein, sowohl die eigenen Geschäftsabläufe nachhaltiger zu gestalten als auch für die Kunden von SAP Lösungen zu liefern, die eine verantwortungsvolle und transparente Unternehmensführung ermöglichen.

SAP konzentriert sich bei seinem Engagement für mehr Nachhaltigkeit unternehmensintern wie auch in der globalen Geschäftswelt auf drei wesentliche Handlungsfelder: Reduzierung der CO2-Emissionen, Corporate-Governance-Initiativen sowie gezieltes gesellschaftliches Engagement.

Gesellschaftliches Engagement bei SAP hat dabei viele Gesichter. Dazu gehören die u.a. die Freiwilligenarbeit von Mitarbeitern und Partnerschaften mit gemeinnützigen Organisationen, die sich für Projekte in den Bereichen Bildung, Umwelt und Grundbedürfnisse engagieren. SAP ist überzeugt, dass Bildung eine unabdingbare Voraussetzung für Innovationen darstellt und dadurch wichtige Impulse für den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Fortschritt liefert. Dem privaten Sektor kommt für SAP nicht nur eine zentrale Rolle dabei zu, zum wirtschaftlichen Wachstum beizutragen, sondern auch ein Umfeld zu schaffen, das Bildung und Innovation ermöglicht. SAP stellt sich als Unternehmen dieser gesellschaftlichen Verantwortung und verfolgt regional wie global verschiedene Programme, um Bildung in allen Altersklassen zu fördern und Menschen die Möglichkeit zu geben, ihr persönliches Potenzial auszuschöpfen.

Mit dem Engagement im Rahmen der FIRST LEGO League (FLL) trägt SAP seit 2004 dazu bei, die Innovationskraft von Kindern anzuregen und zu fördern. Der internationale Wettbewerb ermöglicht Kindern und Jugendliche im Team Roboter zu entwickeln und wissenschaftliche Forschungen zu einem aktuellen Thema zu betreiben. Seit Beginn des Programms haben sich bereits über 700 SAP Mitarbeiter weltweit als Mentoren und Coaches für mehr als 5.600 Kinder engagiert. Sie vermitteln den Kindern und Jugendlichen damit Spaß an Wissenschaft und Technik und bieten gleichzeitig damit jedem Teammitglied die Möglichkeit, die eigene Kreativität zu entwickeln.

In Deutschland kommt den Aktivitäten rund um den Stammsitz Walldorf in der Metropolregion Rhein-Neckar eine besondere Bedeutung zu. Seit neun Jahren unterstützt SAP Projekte von gemeinnützigen Initiativen und Vereine in der Region durch das Förderprogramm "Regionales Engagement". Insgesamt konnten so bisher weit über 2 Millionen Euro an über 160 Projekte vergeben werden. Der Fokus liegt dabei insbesondere auf kreativen und innovativen Projekten, die sich an Kinder und Jugendliche richten und die Themen Technologie und Wissenschaft in den Mittelpunkt stellen. Ziel des Engagements ist es, einen aktiven Beitrag für die Gesellschaft und den Ausbau der Metropolregion Rhein-Neckar zu einer lebenswerten Wissensregion zu leisten.

Ebenfalls in enger Kooperation mit gemeinnützigen Organisationen und Einrichtungen finden die Freiwilligeninitiativen von SAP statt. In Zusammenarbeit mit der Freiwilligenbörse Heidelberg werden regelmäßig Projekttage angeboten, an denen SAP-Mitarbeiter gemeinsam mit ihren Familien und Freunden gemeinnützige Projekte in ihrer Region tatkräftig unterstützen. Im Oktober eines jeden Jahres finden unter dem Titel "Month of Service" Freiwilligenaktionen an nahezu allen Standorten des Unternehmens statt. 2010 nahmen mehr als 8.600 Mitarbeiter weltweit daran teil.

Das gesellschaftliche Engagement der SAP findet  Anerkennung. Führende Agenturen und Indizes würdigen die Erfolge der ethischen, ökologischen, gesellschaftlichen und regulatorischen Aktivitäten des Unternehmens. So führt SAP z.B. zum zweiten Mal in Folge im Softwarebereich den Dow Jones Sustainability Index an und zählt zu den im Rahmen des Weltwirtschaftforums veröffentlichten "100 nachhaltigsten Unternehmen der Welt.

Ansprechpartnerin:
Gabriele Hartmann, Head of Corporate Social Responsibility Middle and Eastern Europe


Weiteres zum Thema

Auch 2010 engagierten sich wieder SAP Mitarbeiter in 229 FIRST LEGO League (FLL) Teams weltweit. SAP unterstützt die FLL im Rahmen ihres Bildungsengagements.

Integrierter Bericht der SAP 2016

Internetseite SAP