BMW Group

13. Januar 2008

Unternehmerische Verantwortung wahrzunehmen ist aus Sicht der BMW Group weit mehr als "nur" Philanthropie oder Mäzenatentum. Es geht darum, das Unternehmen zukunftsfähig zu machen und so seinen Wert langfristig und dauerhaft zu steigern. Die Wahrnehmung gesellschaftlicher Verantwortung gehört für die BMW Group daher untrennbar zum unternehmerischen Selbstverständnis - nicht nur auf dem deutschen Heimatmarkt sondern weltweit.

Die BMW Group versteht Nachhaltigkeit deshalb auch als Managementaufgabe und berücksichtigt bei ihren Entscheidungsprozessen nicht nur wirtschaftliche, sondern auch ökologische und soziale Kriterien. Alle Nachhaltigkeitsaktivitäten der BMW Group dienen dem möglichst effizienten und schonenden Ressourceneinsatz, der frühzeitigen Erkennung und Minimierung von Risiken sowie - daraus folgend - der Steigerung der Reputation des Unternehmens.

Gesellschaftliche Verantwortung ist eine notwendige und sinnvolle Investition. Unter dem Motto "Wir tragen Verantwortung" engagiert sich das Unternehmen gezielt für die Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen in solchen Bereichen und Ländern, die für das Unternehmen relevant sind und in denen es selbst aktiv ist.

Die gegenseitige Abhängigkeit von Unternehmen und Gesellschaft zeigt sich beispielsweise an der Immunschwächekrankheit HIV/AIDS. Diese stellt nicht nur eine ernste Gefährdung für die Gesellschaft dar, sondern gleichzeitig auch für die BMW Group und ihre Mitarbeiter. Vor diesem Hintergrund unternimmt das Unternehmen vielfältige Maßnahmen für Mitarbeiter und Gesellschaft gegen HIV/AIDS. Darüber hinaus engagiert sich das Unternehmen unter der Prämisse "Hilfe zur Selbsthilfe" beispielsweise in langfristigen Bildungsprojekten, mit Unterrichtsmaterialien und dem BMW Group Award für interkulturelles Lernen. Denn ein hohes Bildungsniveau und interkulturelles Verständnis ihrer Mitarbeiter sind entscheidend für den Erfolg des Unternehmens und für das Bewältigen sozialer Herausforderungen, die sich der heutigen Wissensgesellschaft stellen. Diese langjährige Erfahrung möchte die BMW Group weitergeben und mit anderen Unternehmen teilen. Denn: Effektives Engagement braucht starke Partnerschaften!

Das weltweite Engagement dokumentiert die BMW Group zum inzwischen 8. mal in ihrem Sustainable Value Report, der auch für das Jahr 2010 in Übereinstimmung mit den Leitlinien für Nachhaltigkeitsberichte der Global Reporting Initiative (GRI) entstanden ist.

Die BMW Group ist als einziges Unternehmen der Automobilbranche seit 1999 ununterbrochen im Dow Jones Sustainability Index, dem weltweit bedeutendsten Aktienindex für nachhaltig wirtschaftende Unternehmen, vertreten. In den letzten acht Jahren belegte die BMW Group innerhalb der Automobilindustrie weltweit den ersten Platz nachhaltig wirtschaftender Unternehmen.

Ansprechpartnerin:
Milena Pighi, Social Responsibility


Weiteres zum Thema

Harald Krüger, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Personal- und Sozialwesen, Arbeitsdirektor

"Gesellschaftspolitische Verantwortung zu übernehmen ist Bestandteil der Unternehmenskultur der BMW Group. In diesem Rahmen engagiert sich unser Unternehmen als Corporate Citizen seit vielen Jahren insbesondere auch für Kinder und Jugendliche. Diese langjährige Erfahrung möchten wir weitergeben und mit anderen Unternehmen teilen. Denn: Effektives Engagement braucht starke Partnerschaften!"

BMW Group Sustainable Value Report 2016

Internetseite BMW Group