Neuzusammensetzung der Dow Jones Sustainability Indices für 2017

18. September 2017

S&P Dow Jones Indices und RobecoSAM haben Anfang September die Ergebnisse der jährlichen Neuzusammensetzung der Dow Jones Sustainability Indices (DJSI) bekanntgegeben.

Die neue Indexkomponentenliste der DJSI wurde am 11. September 2017 auf der RobecoSAM Website veröffentlicht. Alle Anpassungen traten am 18. September 2017 in Kraft. In den weltweiten Dow Jones Sustainability World Index (DJSI World) wurden gegenüber dem Vorjahr 48 Unternehmen hinzugefügt, 45 Unternehmen erfüllten die Kriterien nicht und werden nicht weiter gelistet. Insgesamt liegt die Zahl der gelisteten Unternehmen bei 319.

Der 1999 lancierte DJSI World DJSI ist der weltweit bedeutendste Nachhaltigkeitsindex im Finanzsektor. Das jährliche Review basiert auf einer Analyse der Nachhaltigkeitsleistung der Unternehmen anhand relevanter ESG-Bewertungskriterien. In diesem Jahr wurde erstmals der Aspekt "politische Einflussnahme" als Bewertungskriterium herangezogen, um mehr über die Lobbying-Aktivitäten der Unternehmen zu erfahren. Zudem wurden die Kriterien "Wirkungsmessung & -bewertung" auf fast alle Industrien angewandt.

David Blitzer, Managing Director und Vorsitzender des Index Committee von S&P Dow Jones Indices: "Viele der in diesem Jahr beobachteten Ereignisse haben erneut deutlich gemacht, wie wichtig nachhaltige Ansätze für Unternehmen sind. Firmen brauchen Richtlinien, die ihren langfristigen geschäftlichen Erfolg sichern und die nachhaltige Entwicklung ihres globalen Umfelds unterstützen. Mit den DJSI haben Investoren ein Instrument, das einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung leisten kann."

Mitglieder aus dem UPJ-Unternehmensnetzwerk, die im Dow Jones Sustainability World Index gelistet sind, sind BASF, die BMW Group, Credit Suisse, SAP, Telefónica und Veolia.