Neuer UPJ-Partner fördert Corporate Citizenship im Saarland

25. Mai 2005

Das Jugendamt im Landkreis Saarbrücken und die Landesarbeitsgemeinschaft Pro Ehrenamt sind neue Partner im Mittlernetzwerk der Bundesinitiative "Unternehmen: Partner der Jugend" (UPJ). Die beiden Organisationen wollen zusammen Kooperationsprojekte zwischen Unternehmen und Jugendprojekten initiieren.

Im UPJ-Netzwerk sind 16 Mittlerorganisationen in 11 Bundesländern zusammengeschlossen, die Unternehmen als Mittler und Lotsen für ihr gesellschaftliches Engagement zur Verfügung stehen. Die gemeinnützigen Mittlerorganisationen kennen sich in ihrer Region aus, verfügen über Erfahrungen an der Schnittstelle von Wirtschaft, gemeinnützigen Organisationen und öffentlicher Verwaltung und haben einen Überblick über Organisationen, die vor Ort als Partner für das Engagement von Unternehmen in Frage kommen.

Die LAG Pro Ehrenamt ist ein unabhängiger freiwilliger Zusammenschluss von saarländischen Verbänden, Vereinen und Initiativen zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements. Im Bereich Corporate Citizenship arbeitet Pro Ehrenamt mit dem Fokus auf Corporate Volunteering sowohl für Organisationen als auch für Unternehmen.

Das Jugendamt des Stadtverbandes Saarbrücken fördert seit jeher bürgerliches Engagement im Rahmen seiner Richtlinienförderung. Zwei Mitarbeiter/innen wurden beauftragt, neben der bisherigen Drittmittel-Akquise und Sponsoring-Aktivitäten Unternehmens-Partner für Kinder- und Jugendprojekte zu gewinnen.

Die Ansprechpartner im Saarland sind:

Thomas Wettenmann, LAG Pro Ehrenamt: wettenmann@pro-ehrenamt.de

Dirk Sold, Jugendamt des Stadtverbandes Saarbrücken: dirk.sold@svsbr.de

Weitere Informationen zum UPJ-Mittlernetzwerk erhalten Sie bei Dr. Reinhard Lang.