Wettbewerb zeichnet Engagement Berliner Unternehmen aus

20. April 2005

Die Industrie- und Handelskammer, die Handwerkskammer und die Berliner Morgenpost haben die mit 10.000 Euro dotierte Franz von Mendelssohn-Medaille für bürgerschaftliches Engagement ausgelobt. Eine Bewerbung ist bis 30. Juni 2005 möglich.

Um die Auszeichnung können sich Unternehmen mit Sitz in Berlin bewerben, die sich bürgerschaftlich im Sinne des früheren Berliner IHK-Präsidenten Franz von Mendelssohn (Amtszeit 1914-1931) engagieren. Dazu können Stiftungen, Sponsoring oder Mäzenatentum im sozialen, kulturellen oder sportlichen Bereich gehören. Kriterien bei der Preisvergabe sind die Beispielhaftigkeit des Engagements, Kreativität, Nachhaltigkeit und der Aufwand im Vergleich zur Unternehmensgröße.