Mittelstand weltoffen

04. April 2005

Gelebte Vielfalt und Gleichbehandlung in Unternehmen will die Initiative "Mittelstand weltoffen - gegen Diskriminierung" fördern. Kleine und mittlere Unternehmen sollen motiviert werden, sich mit einer Selbstverpflichtungserklärung gegen Diskriminierung in der Arbeitswelt positionieren.

Unterzeichner können dann mit dem Logo „Mittelstand weltoffen“ für ihr Unternehmen werben.

Die Initiative wird vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) und Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt.