Projektrekord im Rahmen des 10. Aktionstag „Brücken bauen – Unternehmen engagieren sich“

21. September 2016

In 72 Projekten engagierten sich beim 10. Aktionstag „Brücken bauen– Unternehmen engagieren sich“, 65 Unternehmen der Region Braunschweig mit ihren Mitarbeitenden bei 56 sozialen Organisationen.

Bild: Jasper Ehrich

Im Rahmen ihres gesellschaftlichen Engagements stellten Unternehmen aus Braunschweig, Salzgitter, Gifhorn, Wolfsburg und Wolfenbüttel ihre Mitarbeitenden einen Tag frei, um dort Unterstützung zu leisten, wo sie gebraucht wird. Die Beschäftigten waren in vielfacher Weise aktiv z.B. renovierten sie, bauten im Außengelände Matschanlagen auf, beseitigten Chaos auf Dachböden und in Kellern, begleiteten und unterstützten bei Ausflügen, kochten mit Senioren oder gaben Computerschulungen. Mehr als 3.500 geleistete Engagement-Stunden kamen dabei zusammen. Dass Engagement Spaß macht, zeigten die strahlenden, fröhlichen Gesichter der Beteiligten und die gute Stimmung auf der After Work Party am Abend im Eintracht Stadion.

„Brücken bauen“, organisiert von den Bürgerstiftungen Braunschweig und Salzgitter, vermittelt direkte unkomplizierte Hilfe dort, wo sie gebraucht und gewünscht wird. Dabei geht die Zusammenarbeit von Unternehmensvertretern und Organisationen über ein reines „Guten Tag“ weit hinaus. Zusammen wird gearbeitet, erzählt, gelacht und etwas Sinnvolles geschaffen. Für viele Unternehmen ist der Aktionstag über die Jahre ein fester Bestandteil ihres gesellschaftlichen Engagements vor Ort geworden. Der nächste Aktionstag findet am 14. September 2017 statt.

Die Bürgerstiftung Braunschweig ist Mitglied im UPJ-Mittlernetzwerk.