Axel Springer erstes Medienunternehmen mit Nachhaltigkeitsbericht nach GRI-„in accordance“ Richtlinien

20. August 2004

Als weltweit erstes Medienunternehmen hat die Axel Springer AG einen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht, der den Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI) entspricht und den umfassenden Kriterienkatalog der so genannten „in accordance“-Vorgaben der GRI erfüllt.

Der Nachhaltigkeitsbericht 2003 der Axel Springer AG ist nur in digitaler Form und nicht als Printausgabe erschienen. Er wurde von PwC Deutsche Revision AG geprüft.

Neben der ausführlichen Berichterstattung in den Bereichen Ökologie und Ökonomie konzentriert sich der Bericht im Bereich Gesellschaft auf die Engamentfelder "Aussöhnung zwischen Juden und Deutschen", die "Aktion Restgeld", mit der die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Axel Springer AG die Deutsche Welthungerhilfe unterstützen, "Ein Herz für Kinder", die Aktion der Bild Zeitung, die Aktion "Von Mensch zu Mensch" des Hamburger Abendblatts und Corporate Volunteering Aktionen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Mit Blick auf die wachsende internationale Präsenz des Verlages wurde außerdem einen Katalog sozialer Standards verabschiedet und veröffentlicht. Darin wird die Haltung des Unternehmens unter anderem zu Fragen der Menschenrechte, des Kinder- und Jugendschutzes, der Mitarbeiter-Qualifizierung sowie der Vereinbarkeit von Familie und Beruf dargelegt.