Bundespräsident Köhler übernimmt Schirmherrschaft der Initiative Freiheit und Verantwortung

12. August 2004

Ziel der Initiative ist es, das gesellschaftliche Engagement von Unternehmen (in angelsächsischen Länder als Corporate Citizenship bekannt) zu fördern und zu einer Erneuerung der sozialen Marktwirtschaft im Sinne Ludwig Erhards beizutragen.

Für Bundespräsident Köhler ist die Initiative Freiheit und Verantwortung "selbst ein ausgesprochen gutes Beispiel von Corporate Citizenship". Die Initiative wurde vor vier Jahren von der WirtschaftsWoche und den vier Spitzenverbänden BDI, BDA, DIHK und ZDH ins Leben gerufen, damals unter der Schirmherrschaft des nun aus dem Amt geschiedenen Bundespräsidenten Johannes Rau.

Die Initiative veranstaltet seither jährlich ein Sommersymposium und einen Wettbewerb, bei dem herausragende gesellschaftliche Projekte von Unternehmen ausgezeichnet werden. Die diesjährige Bewerbungsfrist für den "Preis Freiheit und Verantwortung" endet am 31. August, die Preisverleihung findet am 14. Dezember 2004 im Rahmen eines Festaktes im Französischen Dom in Berlin statt.