Global Opportunity Explorer: Innovative Geschäftsmodelle zur Erreichung der Sustainable Development Goals (SDGs)

23. Mai 2017

Der UN Global Compact, Sustainia und DNV GL haben in Neu Delhi den "Global Opportunity Explorer", eine Onlineplattform mit innovativen und nachhaltigen Geschäftsmodellen zur Erreichung der SDGs vorgestellt. Jedes Geschäftsmodell wird auf der Plattform ausführlich beschrieben und ist mit ergänzenden Informationen und den adressierten SDGs versehen.

Die insgesamt 300 Geschäftsideen, welche sich positiv auf Gesellschaft und Umwelt auswirken können, wurden Ende April in Neu-Delhi bei der Veranstaltung des UN Global Compact "Making Global Goals Local Business - India" präsentiert. Die Plattform soll es Unternehmen, Social Businesses und Investoren ermöglichen, sich mit neuen Partnern und Projekten zu vernetzen und neue Marktchancen zu entdecken, um gemeinsam die Agenda 2030 zu erreichen. Die Basis für den "Global Opportunity Explorer" bildete eine fünfjährige Studie mit 17.000 Führungskräften und 17 Expertenpanels, sowie der im Frühjahr erschienene Global Opportunity Report. Die Lösungen reichen von solarbetriebenen Mikrogrids bis hin zu Schuhen aus Kunststoffabfällen.

"More and more businesses are seeing the SDGs as inspiration to create innovative solutions that address some of the world’s biggest challenges", sagte Lise Kingo, CEO and Executive Director des UN Global Compact. "The Global Opportunity Explorer brings all of these solutions into one dynamic place where companies, investors and entrepreneurs can connect and work together to bring these solutions to scale for real impact. I invite you to join this new platform and help us create the world we want by 2030."

Der Global Opportunity Explorer ist offen für weitere Lösungen. Während bereits 300 Lösungen und 45 reife Marktchancen bekannt sind, setzt die Plattform auf kontinuierliche Zusammenarbeit und Crowdsourcing, um den bestehenden Pool nachhaltiger Innovationen zu erweitern. Darüber hinaus können sich Unternehmen über die Plattform miteinander vernetzen, um auf Basis der SDGs, neue strategische Partnerschaften zu schließen.

Erik Rasmussen, Gründer und CEO von Sustainia, erklärte: "We want companies to meet and partner up via the Global Opportunity Explorer. By using the SDGs as a market compass and by honoring the 17th Goal of collaborating and forming partnerships, I firmly believe businesses will have a better chance of creating long-term value that leaves us with a more sustainable world."


Weiteres zum Thema

Zum Global Opportunity Explorer