CR-Report 2016: Intel berichtet über Fortschritte und Meilensteine

24. Mai 2017

Die Intel Corporation hat mit ihrem CR-Report 2016 einen umfassenden Überblick der Leistungsfähigkeit des Unternehmens in den Bereichen Umweltverträglichkeit, Supply Chain Verantwortung, Vielfalt und Integration sowie Social Impact veröffentlicht. Das Unternehmen setzt weiterhin den Fokus auf Transparenz und die Auswirkungen der Geschäftstätigkeit.

Bild: Intel

Zu den berichteten Erfolgen des CR-Engagements von Intel gehören unter anderem:

  • Im Jahr 2016 hat das Unternehmen sein Ziel erreicht, Audits für alle 75 seiner Top-Lieferanten durchzuführen, in welchen mehr als 300 Umwelt-, Sicherheits- und Menschenrechtsfaktoren geprüft werden. Des Weiteren wurde im Jahr 2016 ein Human-Rights-Impact-Assessment durchgeführt, um bestehende Prozesse zu überprüfen. Die Ergebnisse bestätigten, dass Intel sich mit den markantesten Menschenrechtsrisiken befasst.
  • Das Unternehmen konnte weitere Fortschritte bei der Erhöhung des Anteils von Frauen und unterrepräsentierten Minderheiten verzeichnen und das jährliche Einstellungsziel übertreffen. Der Anteil von Frauen an der Gesamtbelegschaft ist seit 2014 um 2,3 Prozentpunkte auf 25,8 Prozent gestiegen. Intel investierte weiter in Initiativen und ergreift Maßnahmen, um Vielfalt und Integration im eigenen Unternehmen und der Technologieindustrie insgesamt zu fördern.
  • Intel setzt weiterhin auf Investitionen in Bildung und Empowerment im Bereich Technologie. Eine der neuen Initiativen, die Intel® Innovation Generation, soll durch verschiedene Bildungsmaßnahmen sicherzustellen, dass die nächste Generation auf die Arbeitsplätze von morgen vorbereitet ist und Fähigkeiten in den Bereichen neuer Technologien entwickelt. Dabei liegt ein besonderes Augenmerk auf der Vielfältigkeit der Zielgruppen der Maßnahmen bezüglich Ethnizität und Geschlecht.
  • Im Jahr 2016 haben sich die Intel Mitarbeiter insgesamt 1,2 Millionen Stunden in Gemeinden auf der ganzen Welt engagiert, während das Unternehmen und die Intel-Stiftung 122 Millionen Dollar für wohltätige Zwecke gespendet haben.

Der Bericht wurde im Einklang mit dem international anerkannten Standard der Global Reporting Initiative (GRI) erstellt.

Intel ist Mitglied im UPJ-Unternehmensnetzwerk.