Impulsworkshop in Hamburg: "Neue Verbindungen schaffen - Unternehmenskooperationen vor Ort initiieren"

17. Mai 2017

Rund 50 Vertreterinnen und Vertreter gemeinnütziger Organisationen und kommunaler Stellen erhielten am 16. Mai praxisorientierte Inputs zum "Marktplatz für Gute Geschäfte", zum "Lokalen Aktionstag für Unternehmen und Gemeinnützige" sowie zur "Nachtschicht - Kompetenz spenden für den guten Zweck" von erfahrenen Experten und Expertinnen. Gastgeber war die NORDMETALL Stiftung.

Die Teilnehmenden erfuhren im Workshop, wie sie in ihren Regionen diese Formen der Unternehmenskooperationen initiieren können. Experten und Expertinnen konnten mit Erfahrungsberichten die spezifischen Herausforderungen für das Projektmanagement aufzeigen und berichteten über die Vorteile solcher Kooperationen für die Gemeinnützigen. Auch Ansätze zur Ansprache und Gewinnung von Unternehmen sowie zur Nachbereitung und Dokumentation wurden vermittelt. Die Teilnehmenden setzen sich in Kleingruppen an konkreten Fallbeispielen intensiv mit verschiedenen Aspekte der drei Formate auseinander. So wurden gemeinsam Gründe für die Vorhaben, bestehende und fehlende Ressourcen, sowie Hürden und deren Lösungen an konkreten Fallbeispielen diskutiert.

"Der Workshop ist ein tolles Format um erfolgreiche Formate zur Initiierung von Unternehmenskooperationen, die sich bereits in vielen Städten bewährt haben, weiter zu verbreiten. Die Mischung aus Plenum und Kleingruppenarbeit gibt den Teilnehmenden darüber hinaus den Raum, sich intensiv auszutauschen, von Praktikern zu lernen und erste Schritte zu gemeinsamen Vorhaben in der Region zu gehen", sagte Reinhard Lang, Geschäftsführer von UPJ. "Spannende Leute, gute praktische Tipps", lautete das Feedback eines Teilnehmers nach der Veranstaltung.

Die Teilnehmenden konnten mit neuen Impulsen und allen erforderlichen Informationen für eine eigenständige Durchführung in ihrer Stadt oder Region aus der Veranstaltung gehen. Erste Pläne neue Kooperationen zwischen Wirtschaft und Gemeinwesen auf den Weg zu bringen wurden bereits während des Tages entwickelt.

Die Regionalen Impulsworkshops sind ein Angebot von UPJ und werden durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Die nächsten Workshops finden am 16. Juni 2017 in Halle (Saale) und am 7. Dezember 2017 in Essen statt.


Weiteres zum Thema

Ansprechpartner bei UPJ

Bodo Wannow
Projektmitarbeiter
T: +49 (0)69 678 309-38
bodo.wannow@upj.de

Weitere Informationen zu den regionalen Impulsworkshops