SanLucar erfüllt als erstes Unternehmen in Tunesien die Kriterien der GRASP Evaluation

09. Juni 2017

Die tunesischen Farmen der SanLucar Group, La Cinquième Saison und Flor’Alia, haben das Evaluationszertifikat GRASP erhalten, das gute Sozialstandards im Agrarsektor auszeichnet. Die multinationale Firma für Obst und Gemüse in Premiumqualität ist das erste Unternehmen in Tunesien, das diese Evaluation erfolgreich absolviert und darüber hinaus exzellente Ergebnisse erzielt hat.

Bild: SanLucar

GRASP ergänzt die internationale Global G.A.P. Norm um die Aspekte Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und soziale Belange der Arbeiter. In Übereinstimmung mit nationalen und internationalen Rechtsvorschriften bewertet GRASP soziale Kriterien wie Gehalt, Überstunden, Urlaubsanspruch, Schutz Minderjähriger, Wahl eines Arbeitnehmervertreters oder die Einhaltung rechtlicher Anforderungen in Verträgen. Die Premiummarke SanLucar hat bereits den Großteil ihrer Produzenten in Spanien anhand dieser Kriterien evaluieren lassen. Nun schließen sich die zwei tunesischen Farmen der Marke dieser freiwilligen Initiative an.

"Das Wohlbefinden der Menschen und der respektvolle Umgang mit der Natur sind für SanLucar unerlässlich. Unternehmensverantwortung ist für uns ganz natürlich und in unserer DNA. Jeder sollte einen Teil zu diesem Engagement beitragen. Daher bestärken wir all unsere Produzenten weltweit darin, gute soziale Praktiken voranzutreiben. Wenn Evaluationen wie GRASP unsere Unternehmensphilosophie verbreiten und wertschätzen, macht uns das außerdem stolz und zufrieden", erklärt Michael Brinkmann, internationaler CEO von SanLucar.

2008 entdeckte SanLucar in Tunesien eine der besten Regionen weltweit für den Anbau von Tomaten: Gabés im Süden des Landes. Dort befindet sich die Farm La Cinquième Saison, die von einer 1200 Meter tief liegenden Thermalquelle profitiert. Dank des mineralhaltigen Wassers erhalten die Tomaten ihr einzigartiges, intensives Aroma. Die Farm Flor’Alia befindet sich im Norden des Landes, wo SanLucar die besten Beerensorten kultiviert. Es handelt sich hierbei um die erste großangelegte Anlage fur Himbeeren in Tunesien.

GRASP steht für "GLOBAL G.A.P. Risk Assessment on Social Practices"(Risikobewertung für die Sozialpraktik). Dieses Modul ergänzt die international GLOBAL G.A.P. Norm und basiert auf 12 obligatorischen Kontrollpunkten sowie einer Empfehlung. Diese helfen dabei, die Befolgung des Arbeitsrechts und sozialer Praktiken in landwirtschaftlichen Betrieben zu beurteilen. Jeder Produzent landwirtschaftlicher Primärerzeugnisse (unverarbeitete Erzeugnisse), deren Produktionsprozesse durch die Norm GLOBAL G.A.P. zertifiziert werden, kann sich für eine GRASP-Evaluation registrieren. Die Evaluation wird freiwillig beantragt und die Ergebnisse werden in die Datenbank Global G.A.P. geladen, mit dem Ziel, Transparenz zu schaffen und den Grad der Einhaltung aufzuzeigen.

SanLucar ist Mitglied im UPJ-Unternehmensnetzwerk.