Bildungsinitiative für Klimaschutz in Schulen

04. Dezember 2017

Der gemeinnützige Verein BildungsCent und der Energiedienstleister ista starten eine bundesweite Bildungsinitiative, um Schüler für das Thema Klimaschutz zu sensibilisieren. Insgesamt sollen deutschlandweit 100 weiterführende Schulen mit entsprechenden Lernmaterialien (KlimaKisten) ausgestattet werden.

Mit der KlimaKiste können die Schüler in Sachen Klimaschutz selbst aktiv werden – beispielsweise indem sie mit verschiedenen Messgeräten energetische Schwachstellen im Schulgebäude aufdecken oder mithilfe innovativer Lernmaterialien eigene Klimaschutzkonzepte für ihre Schule umsetzen.

Die KlimaKiste wurde in einem Pilotprojekt gemeinsam mit Essener Schülerinnen und Schülern im Rahmen der Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017 entwickelt. Nach einer einjährigen Pilot- und Entwicklungsphase fällt ab Januar 2018 nun der bundesweite Startschuss. „Die Jugendlichen wissen selbst am besten, was ihre Altersgruppe begeistert“, erklärt Silke Ramelow, Vorstandsvorsitzende BildungsCent e.V. „Für die jungen Essener ist es eine tolle Anerkennung, dass die von ihnen entwickelte KlimaKiste bald Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland für den Klimaschutz begeistern wird“, so Ramelow.

Auch Simone Raskob, Projektleiterin der Grünen Hauptstadt Europas – Essen 2017 sowie Umwelt- und Baudezernentin der Stadt Essen, ist von der Bildungsinitiative überzeugt: „Wir freuen uns, dass die Essener Schülerinnen und Schülern die KlimaKiste im Jahr der Grünen Hauptstadt entwickelt haben. Auf diese Weise geht von Essen ein weiterer nachhaltiger Impuls zum Klimaschutz aus, der über die Stadtgrenzen hinausreicht.“

Die verschiedenen Geräte zur Messung der Energieverbräuche liefert der Energiedienstleister ista. Ebenso helfen Experten des Unternehmens bei der Planung und Durchführung der Workshops sowie bei der Arbeit in den Projektgruppen. „In Zeiten des Klimawandels ist jeder von uns gefragt, mit wertvollen Ressourcen sorgsam und verantwortlich umzugehen. Klimaschutz und Energieeffizienz sind daher wichtige Bildungsinhalte und gehören auf den Stundenplan“, sagt Thomas Zinnöcker, CEO ista.

ista ist Mitglied im UPJ-Unternehmensnetzwerk.