CSR Regio.Net - Verantwortliche Unternehmensführung im Mittelstand

10. Juni 2016

Viele Unternehmen engagieren sich in Bereichen, an denen sich gesellschaftliche und wirtschaftliche Interessen überschneiden. CSR Regio.Net unterstützt mittelständische Unternehmen durch Information, Qualifizierung, Vernetzung sowie individuelle Beratung dabei, ihre Corporate Social Responsibility-Aktivitäten weiter zu stärken und den Nutzen einer verantwortlichen Unternehmensführung zu steigern.

Verantwortung ist im deutschen Mittelstand gelebte Überzeugung. Es gibt aber auch Möglichkeiten, unternehmerisches Engagement stärker als bisher zu bündeln und soziale, ökologische und ökonomische Belange systematischer in alle Bereiche der Unternehmenstätigkeit zu integrieren: Das reicht von verantwortlicher Unternehmensführung in der eigentlichen Geschäftstätigkeit (Markt), über ökologisch relevante Aspekte (Umwelt) bis hin zu den Beziehungen mit Mitarbeitern (Arbeitsplatz) und dem Austausch mit dem direkten gesellschaftlichen Umfeld (Gemeinwesen).

Verantwortung wird so zu einer gezielten Investition in die eigene Wettbewerbsfähigkeit und in eine Gesellschaft, in der auch nachfolgende Generationen ihre Chancen haben. Wenn es um diesen Beitrag der Wirtschaft zu einer zukunftsfähigen Gesellschaft geht, fällt immer häufiger der Begriff Corporate Social Responsibility (kurz: CSR). CSR Regio.Net bietet mittelständischen Unternehmen die einmalige Möglichkeit gemeinsam mit erfahrenen CSR-ExpertInnen sowie im Austausch mit weiteren Unternehmen aus Ihrer Region eine individuelle CSR-Strategie zu erarbeiten, diese im Unternehmen zu verankern und umzusetzen.

Teilnahme, Angebote und Maßnahmen

Die Teilnahme an CSR Regio.Net ist für Unternehmen kostenfrei. Beteiligen können sich mittelständische Unternehmen aus den Regionen:

  • Braunschweig
  • Metropolregion Rhein-Neckar
  • Nürnberg
  • Potsdam
  • Ruhrgebiet
  • Saarland
  • Schwerin und Westmecklenburg
  • Wiesbaden (seit 2015 in Kooperation mit und gefördert durch die Landeshauptstadt Wiesbaden)

In den acht Regionen bestehen für Unternehmen jeweils zwei Möglichkeiten der Mitwirkung.

Im Rahmen der Netzwerkteilnahme können die mitwirkenden Unternehmen auf folgende Angebote zurückgreifen:

  • Fünf eintägige Informations- und Qualifizierungsworkshops gemeinsam mit VertreterInnen aus anderen Unternehmen der Region
    (Inhalte u.a.: Einführung in das CSR-Konzept und die CSR-Handlungsfelder, Good Practice-Beispiele, Herangehensweisen, Instrumente und Handwerkszeug, kollegialer Austausch mit den weiteren TeilnehmerInnen zu Ansätzen, Erfahrungen und Projekten im Bereich CSR)
  • Ausführliche Informations- und Hintergrundmaterialien zu allen Workshops
  • Webinare zu spezifischen CSR-Einzelthemen
  • Regionale und nationale Präsentationsmöglichkeiten als CSR-Leuchtturm-Unternehmen in Veröffentlichungen sowie bei Veranstaltungen (sofern gewünscht)

Aus dem Kreis der Netzwerkteilnehmer bietet CSR Regio.Net 48 Unternehmen darüber hinaus im Rahmen einer erweiterten Teilnahme eine individuelle Beratung und Begleitung bei der Entwicklung einer CSR-Strategie, deren organisatorischen Verankerung im Unternehmen sowie bei der Erarbeitung und Umsetzung eines Maßnahmenplans, einschließlich:

  • Einer systematischen Bestandsaufnahme bestehender CSR-Aktivitäten sowie Potentiale
  • Drei eintägiger Inhouse-Beratungen im eigenen Unternehmen
  • Einer kontinuierlichen Begleitung und Unterstützung durch einen persönlichen Help-Desk

CSR Regio.Net-Partnerverbund

Getragen und umgesetzt wird CSR Regio.Net von der UPJ-Bundesinitiative gemeinsam mit acht regionalen Partnern:

Die administrative Abwicklung, das projektinterne Wissensmanagement und den fachlichen Transfer koordiniert die u.bus Gesellschaft für regionale Entwicklung und europäisches Projektmanagement. Bundesweiter, strategischer Partner von CSR Regio.Net ist das enorm Magazin. In den Regionen vor Ort wirken zudem weitere regionale, strategische Partner mit.

    

Förderer

Das Projekt CSR Regio.Net wird im Rahmen des Programms "CSR - Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand" durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

  


Weiteres zum Thema

Sie haben Interesse an weiteren Informationen?

Ihr Ansprechpartner bei UPJ:
Moritz Blanke

www.csrregio.net