Verantwortliche Unternehmensführung - Eine Beispielsammlung aus Unternehmenspraxis

24. März 2009

Viele der 3,3 Millionen Mittelständler engagieren sich in Bereichen, in denen sich unternehmerische und gesellschaftliche Interessen überschneiden. Das Arbeitspapier stellt exemplarische Maßnahmen aus den Handlungsfeldern Markt, Arbeitsplatz, Gemeinwesen und Umwelt vor.

Es ermöglicht mittelständischen Unternehmen einen praktischer Einstieg in das Thema Verantwortliche Unternehmensführung (Corporate Social Responsibility/ CSR), indem Handlungsfelder aufgezeigt, übertragbare Tools und Instrumente vorgestellt sowie der direkte Nutzen aber auch der Aufwand erkennbar gemacht werden.

Im unternehmerischen Selbstverständnis bedeutet Verantwortliche Unternehmensführung, heute so zu wirtschaften, dass auch zukünftige Generationen ihre Chancen haben, und dabei gleichzeitig den langfristigen Erfolg des Unternehmens zu sichern. Von Bedeutung ist dabei in erster Linie nicht, was Unternehmen mit ihren Gewinnen "Gutes" tun, sondern wie Unternehmen Gewinne erwirtschaften und welche sozialen, ökologischen und ökonomischen Auswirkungen die gesamte Unternehmenstätigkeit hat.

In der Praxis wird Verantwortliche Unternehmensführung durch die Betrachtung und Gestaltung von vier verschiedenen Handlungsfeldern handhabbar gemacht:

  • Markt
  • Arbeitsplatz
  • Gemeinwesen
  • Umwelt

Im ersten Teil des Arbeitspapiers werden die Handlungsfelder Verantwortlicher Unternehmensführung kurz beschrieben und exemplarisch anhand von 20 konkreten, nachmachbaren Maßnahmen Verantwortlicher Unternehmensführung aus dem Mittelstand illustriert.

Im zweiten Teil werden weitere Beispielsammlungen im Internet vorgestellt, die gesellschaftliches Engagement mittelständischer Unternehmen sichtbar machen und gute Beispiele Verantwortlicher Unternehmensführung aufzeigen.

Das Arbeitspapier wurde von Moritz Blanke, Felix Dresewski und Dorothee Albrecht im Rahmen der UPJ-Kampagne "Verantwortliche Unternehmensführung im Mittelstand" erarbeitet.