Peer Learning zu CSR-Themen

In den CSR-Hand­lungs­feldern gibt es viele The­men, für die es eine strate­gis­che Herange­hensweise bedarf, um wirk­same Maß­nah­men zu entwick­eln und Fortschritte zu erzie­len – sei es eine ganzheitliche Auseinan­der­set­zung mit Kreis­laufwirtschaft, ein ver­ant­wor­tungsvolles Liefer­ket­ten­man­age­ment oder das Ziel der CO2-Neu­tral­ität. Für viele dieser The­men kann der Aus­tausch und die kol­le­giale Beratung durch andere Unternehmen in Peer-Learn­ing-For­mat­en eine Lösung darstellen. „Peer Learn­ing“ bedeutet so viel wie „gemein­sam unter Gle­ich­gesin­nten lernen“.

Während der Peer-Learn­ing-For­mate kom­men Sie mit mehreren Unternehmen zu Work­shops zusam­men, in denen wir Ihnen prak­tis­ches Hand­lungs- und Umset­zungswis­sen ver­mit­teln. Zudem erar­beit­en Sie gemein­sam mit den anderen Teil­nehmenden Ansätze für Ihre indi­vidu­elle CSR-Herausforderungen.

Zwis­chen den gemein­samen Work­shops berat­en wir Sie inhouse und unter­stützen Sie bei einzel­nen Arbeitss­chrit­ten und ste­hen Ihnen als tele­fonis­ch­er Helpdesk zur Verfügung.
Die Anzahl der Work­shops richtet sich nach der Zahl der teil­nehmenden Unternehmen. Es sind regionale als auch bun­desweite Work­shoprei­hen möglich.

Ansprechpartner*in

Car­o­line Zamor
Tel.: +49 (0)30 2787 406–18
caroline.zamor@upj.de

Weitere Informationen

Referenzen