Lawcademy

13. Juni 2018

13. Juni 2018 in Berlin. Die Veranstaltung behandelt sämtliche in der täglichen Praxis relevanten arbeitsrechtlichen Problemkreise. Insbesondere werden mögliche Stolperfallen in der täglichen Anwendung aufgezeigt. Ferner sollen die Fragestellungen auch im Hinblick auf ihre steuer- und sozialversicherungsrechtliche Komponente hin besprochen werden.

Die Schulungsreihe für NGO-Anwälte und -Mitarbeiter wird kostenfrei angeboten und vermittelt NGOs Kenntnisse über die ihre Tätigkeit betreffenden Gesetze und den entsprechenden rechtlichen Rahmen.

Arbeitsvertragsgestaltung

  • Allgemeine Anforderungen an den Arbeitsvertrag
  • Rechte und Pflichten im Arbeitsverhältnis, insbes. Krankheit und Pflichtverletzung
  • Wann ist eine Befristung zulässig?
  • Wechsel Teilzeit/Vollzeit
  • Hürden des Diskriminierungsrechts bei Einstellungen und Ausschreibungen
  • Wichtige Klauseln praxistauglich angewandt

Beendigung von Arbeitsverhältnissen

  • Besonderer Kündigungsschutz einzelner Beschäftigter, insbesondere Mutterschutz und Schwerbehinderung
  • Kündigung aus betrieblichen Gründen
  • Kündigung bei Pflichtverletzungen oder sonstigen Verstößen
  • Grundzüge des arbeitsgerichtlichen Verfahren, insbesondere Kündigungsschutzprozess

Schwerpunkt Scheinselbständigkeit

  • Freie Mitarbeiter, Freelancer und Co. – Abgrenzung Arbeitnehmer/Selbständiger
  • Welche Risiken drohen bei fehlerhafter Kategorisierung

Arbeitsrecht im Dreipersonenverhältnis

  • Chancen, Risiken und Probleme von Leiharbeit, Werkverträgen und Co.
  • Erbringung von Aufgaben bei Dritten als Dienstleister oder als Leiharbeitnehmer

Exkurs: Arbeitsrecht im internationalen Kontext

  • Besonderheiten bei grenzüberschreitender Tätigkeit
  • Steuerrechtliche und sozialversicherungsrechtliche Betrachtung

Veranstalter: Transparency International e.V


Weiteres zum Thema

Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, kontaktieren Sie bitte Özgür Kahale unter ozgur.kahale@dlapiper.com