Die richtige Aufstellung für Corporate Volunteering - Einsichten aus den DAX30 Unternehmen

07. Dezember 2018

Deutschlands Großunternehmen stellen sich den Herausforderungen von Corporate Volunteering auf sehr unterschiedliche Art und Weise. Mit dieser Vielfalt an Herangehensweisen steigt in den Unternehmen aber auch die Nachfrage nach grundlegenden Orientierungspunkten für das Mitarbeiterengagement.

Die Studie „Die richtige Aufstellung für Corporate Volunteering – Einsichten aus den DAX30“, die in Kooperation zwischen Beyond Philanthropy und dem Lehrstuhl für Corporate Social Responsibility der Universität Mannheim entstanden ist, untersucht die Corporate-Volunteering-Ansätze der DAX30 Unternehmen.

Für die Studie wurde ein trimodaler Ansatz gewählt. Neben den qualitativen Interviews mit 25 der DAX30 Unternehmen wurde eine Fragebogenstudie mit über 1200 Arbeitnehmern in Deutschland durchgeführt und zudem mit insgesamt zehn gemeinnützigen Organisationen über ihre Erfahrungen mit Corporate Volunteering Initiativen gesprochen.

Als Ergebnis der Erhebungen wurden Handlungsgrundsätze identifiziert, mit deren Hilfe das unternehmerische und gesellschaftliche Potential von Corporate Volunteering erfolgsversprechend genutzt werden kann. Die Studie definiert in diesem Zusammenhang folgende zentrale Pfeiler für die richtige Aufstellung von Corporate Volunteering:

  • Das Spielfeld: Klare Rahmenbedingungen für Corporate Volunteering definieren.
  • Der Anstoß: Bedürfnisse der Mitarbeiter erfragen und bei der Entwicklung von Corporate Volunteering berücksichtigen.
  • Das Coaching: Engagement der Mitarbeiter durch glaubwürdige Unterstützung seitens der Führungsebene und des Top-Managements bestärken.
  • Die Performance: Erreichung der Wirkungsziele durch fundierte Wirkungsmessung überprüfen, um Ressourcen effektiv zu allokieren.

In der Studie wurden erhebliche Unterschiede zwischen den einzelnen Unternehmen hinsichtlich der Umsetzung von Corporate Volunteering aufgedeckt. So sind Umsetzung, Motive und Wirkungsmessung von Corporate Volunteering so vielfältig sind wie die Unternehmen selbst. Zugleich sehen sich aber alle Unternehmen mit ähnlichen Fragen konfrontiert. Es wird deutlich, dass es nicht das eine Patentrezept für ein rundum gelungenes Corporate Volunteering gibt und somit haben sich die Autoren der Studie das Ziel gesetzt, eher grundlegende Orientierung zu liefern.


Weiteres zum Thema

Download der Studie