UPJ (Druckversion): dt_veranst_detail

Teilnehmerkonferenz des Deutschen Global Compact Netzwerks

21. März 2019

21. März 2019 in Berlin. In Zeiten tiefgreifender Veränderungen, bedingt durch demographischen Wandel, Einkommenspolarisierung, Ressourcenknappheit, Digitalisierung, radikaler Veränderung der Arbeitswelt, dem Klimawandel und globalen Migrationsströmen steht die Gesellschaft vor großen Herausforderungen.

Einhergehend mit diesem umfassenden Wandel sind eine wachsende Verunsicherung und zunehmende Polarisierung eines größer werdenden
Teils der Gesellschaft zu spüren, die nicht zuletzt ihren Ausdruck im Erstarken von Nationalismus, Protektionismus und Populismus findet.

Die Agenda 2030 der Vereinten Nationen bietet einen konstruktiven Gegenentwurf für eine gerechte und nachhaltige Zukunft. Sie schafft die Grundlage dafür, weltweiten wirtschaftlichen Fortschritt im Einklang mit sozialer Gerechtigkeit und im Rahmen ökologischer Grenzen zu gestalten. Im Bestreben den Beitrag der Wirtschaft zur Umsetzung der Agenda 2030 zu fördern, hat das Deutsche Global Compact Netzwerk (DGCN) in den vergangenen Teilnehmerkonferenzen und der Dialogserie "Unternehmen 2030" Antworten auf die wichtigsten Megatrends unserer Zeit diskutiert.

Die kommende Teilnehmerkonferenz am 21. März 2019 wird unter dem Thema "Gesellschaft im Wandel – Verantwortung und Rolle der Wirtschaft " stattfinden und konkrete Handlungsoptionen zur Förderung des gesellschaftlichen Zusammenhalts und Vertrauens in Institutionen diskutieren.

Die Veranstaltung orientiert sich u.a. an folgenden Leitfragen:

Veranstalter: Deutsches Global Compact Netzwerk


Weiteres zum Thema

Hier finden Sie das Programm der Konferenz und das Anmeldeformular.