UPJ (Druckversion): nachrichten_detail

UPJ-Unternehmensnetzwerk setzt sich mit Corporate Digital Responsibility auseinander

30. Oktober 2019

Mitglieder des UPJ-Unternehmensnetzwerk kamen zum Workshop "Corporate Digital Responsbility – Verständnis und Ansätze in der Unternehmenspraxis" zusammen, um sich über die Auswirkungen und Potentiale der Digitalisierung für eine nachhaltige Entwicklung auszutauschen. Gastgeber war Deloitte im Berliner Digital Studio.

Foto: UPJ

"Corporate Digital Responsibility" etabliert sich immer mehr als Sammelbegriff für die Auseinandersetzung von Unternehmen bei Fragen rund um Digitalisierung und Unternehmensverantwortung. Zu Beginn des Workshops "Corporate Digital Responsbility – Verständnis und Ansätze in der Unternehmenspraxis" versuchten die Teilnehmer ein gemeinsames Verständnis für die dahinterliegenden Konzepte, Fragestellungen und Herausforderungen zu finden. Die branchenübergreifende Perspektive der Teilnehmenden aus mittelgroßen und großen Unternehmen zeigte dabei, wie vielschichtig und umfassend eine verantwortungsvolle digitale Transformation ist.

Durch die Methode des "Societal Values Assesment" brachte Deloitte den Teilnehmenden nahe, wie Unternehmen in der Praxis konkret im Sinne einer digitalen Unternehmensverantwortung handeln können. Bei den Beispielen ging es etwa um den Einsatz digitaler Technologien oder den Vertrieb digitaler Produkte und die damit verbundenen Auswirkungen auf Individuen, Organisation und Gesellschaft. Dabei können beispielsweise ethische Fragestellungen beim Einsatz von künstlicher Intelligenz oder ökologische Effizienzgewinne in der Produktion eine Rolle spielen. Passende Praxisbeispiele dazu lieferten Wilo und SAP.

Deloitte, SAP und Wilo sind Mitglieder im UPJ-Unternehmensnetzwerk.


Weiteres zum Thema

Weitere Informationen zum Engagement von Deloitte

Weitere Informationen zum Engagement von SAP

Weitere Informationen zum Engagement von Wilo