UPJ (Druckversion): forschung_detail

Ergebnisbericht: Monitoring der nichtfinanziellen Berichterstattung

25. Februar 2019

Im Rahmen der Studie "Monitoring der nichtfinanziellen Berichterstattung – Befunde und Beobachtungen nach dem ersten Zyklus der CSR-Berichtspflicht in Deutschland" gehen das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und Future e.V. der Frage nach, in welcher Form und worüber berichtspflichtige Unternehmen im ersten Zyklus des CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetzes berichten.

Zu diesem Zweck wurden die entsprechenden nichtfinanziellen Erklärungen und Berichte von 439 berichtspflichtigen Unternehmen einer standardisierten Sichtung unterzogen. Davon waren 237 Unternehmen kapitalmarktorientiert und 202 Unternehmen nichtkapitalmarktorientiert. Die so gewonnenen Ergebnisse wurden den Ergebnissen des Monitorings 2017 gegenübergestellt, um einen Vergleich zwischen der Praxis der nichtfinanziellen Berichterstattung vor und nach dem Inkrafttreten des CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetzes (CSR-RUG) ziehen zu können.

Ergebnisse der Studie:

Untersuchungsgegenstand des Monitoring-Projektes 2018 waren alle nichtfinanziellen Erklärungen und Berichte nach CSR-RUG, die sich auf Geschäftsjahre bezogen, die nach dem 31. Dezember 2016 begonnen hatten, und die dem Projektteam bis zum projektinternen Stichtag 30. November 2018 vorlagen. Durch diesen späten Stichtag konnte im Monitoring-Projekt 2018 auch eine große Zahl jener Unternehmen berücksichtigt werden, die aufgrund ihrer vom Kalenderjahr abweichenden Geschäftsjahre oder aufgrund ihrer Nichtkapitalmarktorientierung ihre erweiterten Lageberichte nicht bereits zum 30. April 2018 offenlegen mussten.


Weiteres zum Thema

Download: Ergebnisbericht Monitoring-Projekt 2018