UPJ (Druckversion): mitglieder_detail

TRUMPF GmbH + Co. KG

15. März 2018

TRUMPF ist eines der weltweit führenden Unternehmen für Werkzeugmaschinen, Laser und Elektronik für industrielle Anwendungen. Als Familienunternehmen denkt TRUMPF langfristig und handelt verantwortlich – aus Überzeugung. Orientierung geben dabei Werte, die auf gesellschaftliche Verantwortung und Nachhaltigkeit ausgerichtet sind.

In Zeiten des digitalen Wandels und tiefgreifender Veränderungen ist es für Unternehmen wichtiger denn je, sich als Teil der Gesellschaft zu verstehen und verantwortungsvoll zu agieren. TRUMPF betreibt daher eine wertschätzende Personalpolitik, investiert in Bildung, fördert kulturelle sowie soziale Projekte und unterstützt die aktive Teilhabe am gesellschaftlichen und politischen Dialog.

Als Hochtechnologieunternehmen lebt TRUMPF von Ideen und Impulsen. Qualitativ hochwertige Bildung ist die Grundlage für innovatives Denken und Katalysator für gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Fortschritt. In verschiedenen Bildungsprojekten, die in Zusammenarbeit mit der „Wissensfabrik“ konzipiert werden, hat sich TRUMPF deshalb zum Ziel gesetzt, bereits bei jungen Menschen Begeisterung für technische Themen und ökologischen Sachverstand zu wecken.

TRUMPF verdankt seinen Erfolg als Unternehmen insbesondere dem Know-how und dem Engagement seiner Mitarbeiter. Deshalb sorgt das Familienunternehmen für Rahmenbedingungen, die Leistung ermöglichen. Dazu gehört ein ausgeglichenes Verhältnis von Leben und Beruf, das gesundheitliche Wohlergehen sowie die gezielte Förderung von Vielfalt in der Belegschaft.

Ein nachhaltiges Wirtschaften, das am Kerngeschäft ansetzt und so die Reichweite natürlicher Ressourcen verlängert, versteht TRUMPF nicht nur als Herausforderung, sondern auch als eine Frage der Haltung und als Chance. Hierzu zählen etwa die Einführung eines umfassenden Energiemanagementsystems ebenso wie die Optimierung der ökologischen Produkteffizienz.

Das Engagement für soziale und kulturelle Projekte richtet sich nach den jeweiligen gesellschaftlichen Gegebenheiten in den Regionen, in denen TRUMPF aktiv ist. Mitarbeiter werden dabei ermuntert, sich gesellschaftlich zu engagieren. Darüber hinaus fördert TRUMPF ausgewählte lokale Kulturinstitutionen und Kulturschaffende. Damit wird die Attraktivität der Unternehmensstandorte für Mitarbeiter gestärkt und das Angebot der lokalen Kultureinrichtungen für die breite Öffentlichkeit unterstützt.

Keine Firma agiert in einem Vakuum. TRUMPF sucht deshalb bewusst den Dialog mit Zivilgesellschaft, Politik und anderen Unternehmen – auch zu gesellschaftlichen Themen, die über das eigene, unmittelbare Geschäft hinausgehen und im allgemeinen öffentlichen Interesse stehen.

Ansprechpartnerin:
Sabine Jüstel, Leiterin Gesellschaftliche Verantwortung


Weiteres zum Thema

Sabine Jüstel, Leiterin Gesellschaftliche Verantwortung

"Unternehmen als aktiven Teil der Gesellschaft zu begreifen und nicht nur das eigene Geschäft im Blick zu haben: Diese Überzeugung und die darin begründeten Werte entsprechen seit jeher dem Grundverständnis des Unternehmens. Ein funktionierendes Gemeinwesen ist die Voraussetzung für langfristigen wirtschaftlichen Erfolg. Unternehmerische Verantwortung und den Dialog mit Partnern, sehen wir als Investition in die Zukunft."

Internetseite TRUMPF