221 junge Fahrer machen mit bei "Cool ans Ziel"

10. Oktober 2006

Am 5. und 6. Oktober nahmen 221 junge Fahrerinnen und Fahrer aus Berlin-Brandenburg zwischen 18-25 Jahren am Fahrsicherheitstraining „Cool ans Ziel“ teil. Das von UPJ in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat speziell für junge Erwachsene entwickelte Training wird auch im nächsten Jahr fortgesetzt.

Nicht nur die Bilanz liest sich beeindruckend, auch die jungen Fahrer/innen selbst waren sehr angetan. "Es ist anstrengend, aber auch sehr hilfreich. Ich habe so viel an diesem einen Tag übers Autofahren gelernt." so eine Teilnehmerin "Ich bin sehr froh, dass ich mit gemacht haben."

Cool ans Ziel ist ein speziell auf die Bedürfnisse junger Fahrer/innen abgestimmtes Fahrsicherheitstraining. Die einzelnen Übungsmodule von Cool ans Ziel wurden vom DVR (Deutscher Verkehrssicherheitsrat e.V.) ausgewählt und simulieren die Situationen im Straßenverkehr, die für junge Fahrer/innen kritisch sind. Zusätzlich wurde in den Trainingsablauf ein Modul in Zusammenarbeit mit der Polizei und der Barmer integriert. Ein vergleichbares Training kostet im ADAC Fahrsicherheitszentrum Berlin Brandenburg 149, - € und 127, - € bei einer ADAC Mitgliedschaft. Für junge Menschen schlichtweg nicht bezahlbar. Mit Unterstützung von Sponsoren kostet dieses Training für die jungen Fahrer/innen nur 29, - €.

Bereits vor einem Jahr startete die Initiative Cool ans Ziel erfolgreich. Seit dem konnte das spezielle Fahrsicherheitstraining für junge Fahrer/innen zwischen 18 – 25 Jahren zwei Mal im Herbst 2005 und im Februar 2006 angeboten werden. Im Februar gab es bereits weitaus mehr Anmeldungen als Plätze zur Verfügung standen. Umso größer war die Freude, dass in diesen Herbstferien gleich zwei Termine angeboten werden konnten. Der Rotary Club Berlin Brücke der Einheit übernahm unter dem Stichwort Formel BB komplett die Unterstützung für den 5. Oktober und der Förderverein des Rotary Clubs unterstützte zusätzlich das Training am 6. Oktober neben GSE PROTECT und dem DVR (Deutscher Verkehrssicherheitsrat e.V.).

"Das die jungen Menschen dieses Angebot annehmen ist das Wichtigste." Auch der Staatssekretär Reinhold Dellmann des Brandenburger Ministeriums für Infrastruktur und Raumordnung war bei seinem Besuch am 5. Oktober beeindruckt, angesichts der vielen jungen Fahrer/innen, die sich zum Training angemeldet hatten. Darin sieht auch der Rotary Club Berlin Brücke der Einheit den größten Erfolg und sicherte auch für das nächste Jahr die Unterstützung zu. Auch das Ministerium erklärte sich bereit, gern an der Weiterführung von Cool ans Ziel mitzuwirken.

Das nächste Training ist für den Februar 2007 geplant, das genaue Datum wird in Kürze auf der Internetseite von Cool ans Ziel bekannt gegeben. Voranmeldungen sind über die Internetseite schon möglich.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Anja Plock, T: 030/27874060 oder E-mail: anja.plock@upj-online.de


Weiteres zum Thema

Auch die Polizei ist in den Trainingsablauf mit einem eigenen Modul integriert.

Die jungen Fahrer/innen lernen, wie sich ihr eigenens Auto in schwierigen Situationen verhält.

Internetseite von Cool ans Ziel